Sonntag, 23. Dezember 2018 10:26 Uhr

Amy Adams futterte sich mehrere Kilo an: „Das war großartig!“

Foto: Universum Film

Amy Adams nahm für ihre Rolle in ‚Vice – Der zweite Mann‚ über fünf Kilogramm zu. Die 44-jährige Schauspielerin porträtiert in der neuen Filmbiografie die Frau des früheren Vizepräsidenten der USA, Dick Cheney, und erklärte nun, das Zunehmen habe ihr bei der Darstellung der „bodenständigen“ Lynne geholfen.

Amy Adams futterte sich mehrere Kilo an: "Das war großartig!"

Foto: Universum Film

Dem ‚Hollywood Reporter‘ sagte sie: „Ich habe nicht so viel zugenommen wie [Co-Star] Christian Bale, also ist es leicht, es bei mir gar nicht zu bemerken. Christian hat seins auch komplett wieder verloren – vielleicht habe ich ein wenig von meinem behalten, das ist okay für mich. Am Ende waren es wahrscheinlich so fünf bis sechs Kilogramm. Die Gewichtszunahme war großartig, weil ich dachte, dass Lynne jemand war, die sehr bodenständig und sehr gesetzt in ihrer Art zu gehen war; sie war auf keine Art und Weise […] leicht. Als ich anfing, ihre Verbindung zur Erde anzunehmen, da fing es an, wirklich klick zu machen.“

Amy Adams futterte sich mehrere Kilo an: "Das war großartig!"

Foto: Universum Film

Adams erhielt für ihre Darstellungen in ‚Vice‘ und der Netflix-Drama-Serie ‚Sharp Objects‘ bereits Nominierungen für die Golden Globes und die Screen Actor’s Guild Awards und lobte ‚Vice‘ dafür, ihr bei dem Übergang von ihrer vorherigen Schauspielaufgabe als Camille in dem psychologischen Thriller geholfen zu haben.

Von einem Film schnell zum anderen

Sie erläuterte weiter: „Die sehr großartige Sache war, dass ich sehr schnell zu ‚Vice‘ übergegangen bin, nachdem ich ‚Sharp Objects‘ fertiggestellt hatte. Ich nahm mir einen Arbeitsurlaub nach ‚Sharp Objects‘ und filmte dann nochmals einige Szenen für ‚Justice League‘ und kam dann zurück und begann sofort mit der Recherche, den Haaren, dem Make-up und der Garderobe für ‚Vice‘. ‚Vice‘ hat dafür gesorgt, dass ich aus [der Rolle der] Camille [von ‚Sharp Objects] herauskam. Wenn ich nichts gehabt hätte, worauf ich mich fokussieren konnte, das sich so anders anfühlte, hätte ich vielleicht einen anderen Übergang aus diesem Charakter heraus gehabt.“

‚The Vice – Der zweite Mann‘ startet am 21. Februar.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren