Montag, 9. März 2009 12:17 Uhr

Kein Open Air: Amy Winehouse darf nicht in die USA einreisen

Die Fans auf dem Coachella Musik Festival werden toben: Weil Skandalmagnet Amy Winehouse kein Arbeitsvisum für die USA bekommt, kann sie nicht bei dem Megaevent – für das sie groß angekündigt wurde –  auftreten. Letzte Woche wurde Winehouse wegen einem Angriff auf einen Fan verurteilt und darf deswegen nicht in die Staaten einreisen. Dieses Verbot heißt für sie, dass sie ihren geplanten Auftritt beim Coachella Musik Festival im April absagen muss. Eigentlich sollte die Sängerin neben Sir Paul McCartney und den Killers das Konzert eröffnen.

Ein Sprecher gibt stattdessen nun bekannt: „Im Licht der neuesten rechtlichen Ereignisse wird Amy dieses Jahr nicht beim Coachella auftreten.“

Ein Freund der sorgenumwobenen Sängerin weiß, wie hart Winehouse die amerikanische Absage getroffen hat. Er verdeutlicht dem ‚Daily Mirror‘: „Amy ist am Boden zerstört. Sie sollte nach den Killers am Samstag auf der Bühne stehen.“ Das Konzert wäre eine große Chance für die angeschlagene Musikerin gewesen, unterstreicht ihr Bekannter und erklärt: „Neben den 75.000 Fans wären dort hohe Tiere aus dem Musikgeschäft gewesen und sie hätte vielleicht sogar neues Material vorgestellt.“ Das Drama um ihren Auftritt könnte ihre Gesundheit gefährden, befürchtet der Freund der Engländerin. „Das ist ein harter Rückschlag, nachdem sie während ihres Urlaubs auf Barbados von den Drogen runter gekommen ist“, betont er abschließend.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Amerikaner Winehouse nicht in ihr Land lassen: Die Haartollen tragende Souldiva konnte wegen eines Einreiseverbotes bereits bei den Grammy Awards 2008 nicht auftreten und legte eine Live-Performance per Videoübertragung aus England hin.

Kommenden Dienstag wird die 25-Jährige im Gericht von Westminster in London erwartet. Dort muss sie sich der Anklage stellen, sie hätte die Tänzerin Sherene Flash im September 2008 beim End of Summer Ball in London geschlagen. Angeblich soll Winehouse zunächst bereitwillig für ein Foto posiert haben, später aber ausgerastet sein, als Flash sie fragte, ob ihre Freundin auch mit aufs Bild dürfe. Nach ihrem monatelangen Urlaub auf der Tropeninsel St. Lucia tritt Winehouse am 31. Mai, am 50. Geburtstag ihres Plattenlabels, Island Records auf. (BangMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren