28.07.2019 21:15 Uhr

Amy Winehouse: Ex Blake Fielder-Civil fordert mehr Geld

Foto: imago images / Upi Photo

Amy Winehouses Ex-Ehemann fordert acht Jahre nach ihrem Tod einen Anteil von 1 Million Pfund ihres Vermögens. Der drogenabhängige Blake Fielder-Civil, der zugab, die talentierte, verstorbene Sängerin mit Heroin bekannt gemacht zu haben, will Berichten zufolge regelmäßige Unterhalts-Zahlungen erhalten.

Amy Winehouse Ex Blake Fielder-Civil fordert mehr Geld

Foto: imago images / Upi Photo

Amy Winehouse, die im Juli 2011 im Alter von 27 Jahren an einer Alkoholvergiftung starb, hinterließ kein Testament und ihr Vermögen von 2,94 Millionen Pfund ging an Mutter Janis (63) und ihren Vater Mitch (68).Es wird angenommen, dass sich ihre Familie jetzt einem Gerichtsstreit mit Blake Fielder-Civil gegenübersieht.

„Er hat ihr Geld verschwendet“

Eine der Familie nahe stehende Quelle berichtete gegenüber der „Sun“ am Sonntag: „Er  hat während ihrer gemeinsamen Zeit sehr viel Geld von Amy verschwendet hat. Er verbrachte auch einen Großteil ihrer Ehe im Gefängnis und hat allen nur Schmerz gebracht. Ihm nur noch einen Cent zu geben, wäre zu viel“. Der Insider fügte hinzu: „Blake ist ein totaler Drecksack. Es ist unglaublich, dass er versucht, an ihr Vermögen zu kommen und einen Anspruch auf Geld zu erheben. Insbesondere Janis ist darüber sehr verärgert.“

Das Paar war zwei Jahre verheiratet und wurde im Juli 2009 geschieden. Winehouse gab ihm eine einmalige Auszahlung von 250.000 Pfund, doch die Anwälte behaupten jetzt offenbar, dass der Wortlaut des Vergleichs bedeuten könnte, dass er Anspruch auf mehr Bargeld habe. Wenn die Zahlung nicht als endgültige Abrechnung gekennzeichnet wäre, könnten Anwälte sagen, dass der der 37-Jährige, der in einer heruntergekommenen Ein-Zimer-Wohnung in Leeds wohnt, Anspruch auf mehr Bargeld hätte – insbesondere, wenn er ein Haus kaufen wolle.