09.10.2008 08:41 Uhr

„Amy Winehouse geht es gut“

Der Sprecher von Amy Winehouse dementierte jetzt die kolportierten Selbstmordabsichten der Skandalsängerin. Diese Berichte seien stark übertrieben.  Der Publizist fügte gegenüber dem „People“-Magazin hinzu, dass Amy am Montagabend mit ihrem Vater Mitch zu einem Dinner in Dorchester war: „Ihr geht es gut“. Die 25-Jährige arbeite mit Mark Ronson an einem Song für ein Quincy Jones Tribute-Album.

Das könnte Euch auch interessieren