Sonntag, 22. März 2009 12:54 Uhr

Amy Winehouse hat Feuer gefangen – Auftritt im Mai auf St. Lucia

Nachdem sich die tolpatschige britische Skandalnudel letztens die Augenlider auf der Sonnenbank verbrannt haben soll, gabs jetzt Funkenflug auf ihrem berühmten Dutt. Die 25-jährige Sängerin hatte sich mit Freunden in ihrem neuen Haus im Londoner Stadtteil Barnet verabredet, um gemeinsam ein bißchen zu musizieren.

Als Amy und die Freunde ihre Instrumente verkabeln wollte, brannte eine Sicherung durch und ein Funken flogen der Sängerin auf dem Kopf, versengten das Haupthaar. Doch die Grammy-Gewinnerin löschte schnell, berichtet heute der „Mirror“.

 

Und auch das ist neu: Amy Winehouse will beim St. Lucia Jazz-Festival am 8. Mai dieses Jahres spielen, als Dankeschön für die Gastfreundschaft und Freundlichkeit, während ihres Aufenthaltes auf der Karibik-Insel. Sie befindet sich in guter Gesellschaft: Auch Soul und Jazz-Größen wie Chaka Khan, Patti Labelle, R & B-Star George Duke und Rock’n’Roll Legenden Chicago werden spielen. Amy soll möglicherweise mit KC und die Sunshine Band performen.
Unterdessen findet sich auf ihrer „Facebook“-Seite folgender Eintrag über ihren Ehemann Blake Fielder-Civil: „Ich glaube nicht, dass ich Blake jemals wieder sehen werde.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren