Mittwoch, 16. Juni 2010 09:56 Uhr

Amy Winehouse muss ihre ganzen Awards abgeben

London. Immer her mit den guten Teilen: Mitch Winehouse, der Vater von Skandalnudel Amy Winehouse (26), hat jeden einzelnen Award seiner berühmten Tochter konfisziert. Zu Beginn ihrer vielversprechenden Karriere räumte die Sängerin (‚Back to Black‘) einen Award nach dem anderen ab, darunter drei ‚Ivor Novello‘-Awards und fünf Grammys. Weil Amy inzwischen aber mehr mit ihrem Party-Leben als mit allem anderen beschäftigt ist, nahm Mitch die Trophäen zu sich, um ihnen den gebührenden Respekt zu zollen.
„Ich ging in Amys Wohnung in Camden herum und einer ihrer Ivor Novellos lag auf dem Boden unter einem Berg Klamotten“, berichtete Mitch dem ‚OK!‘-Magazin empört. „Ich sagte also: ‚Es reicht! Sie darf nichts mehr behalten!'“

Vielleicht kommt ja zu Mitchs Award-Sammlung bald eine eigene Musik-Auszeichnung dazu? Immerhin hat der ältere Herr vor kurzem selber eine CD veröffentlicht. Ein Duett mit seiner Wunderstimme-Tochter plant Mitch aber nicht, weil er neben ihr nicht wie ein Anfänger klingen will.
„Ich will für meine eigenen Fähigkeiten beurteilt werden“, betonte der angehende Star, „außerdem wirke ich neben ihr wie ein Amateur!“
Ein Pluspunkt aber kann Mitch auf seiner Seite verbuchen: Im Gegensatz zu Amy Winehouse nimmt er überhaupt Platten auf. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren