Montag, 25. Juli 2011 15:14 Uhr

Amy Winehouse: Tränen und Trauer bei den Eltern

London. Nachdem Mitch Winehouse (60) unmittelbar mach der Todesnachricht seiner Tochter wieder aus New York zurückgeflogen ist, fuhr er mit seiner neuen Frau Jane, seiner Ex-Gattin Janis Winehouse (56) und deren Sohn und Amys Bruder Alex (siehe Fotos) zum Camden Place, dem letzten Wohnhaus seiner berühmten Tochter.

Der ehemalige Taxifahrer wollte eigentlich heute in New York in einem Jazzclub auftreten. Auch Amys letzter Freund Reg Traviss war erneut gekommen.
Heute Vormittag stattete Die Familie der Gerichtsmedizin einen Besuch ab, um dem Leichnam ihrer gemeisamen Tochter formell zu identifizieren. Danach brach die 56-Jährige Mutter zusammen.

Dann machte sich die Familie auf den Weg nach Camden, suchten erstmals nach dem Tod ihrer Tochter die Wohnung auf und nahmen um die zahlreichen Beileidsbekundungen der Fans, die den Platz vor dem Haus in ein Meer von Blumen verwandelt hatten, entgegen. Überwältigt von der Anteilnahme durch Blumen und Karten brachen sie immer wieder in Tränen aus.

Mitch Winehouse bedankte sich bei der Schar der anwesenden Fotografen und Kameraleute für die Berichterstattung. Er sagte u.a.: „Das bedeutet meiner Familie so viel. Es macht die Sache einfacher für uns. Amy ging es vor allem um eins im Leben: Liebe. Ihr ganzes Leben war ihrer Familie und ihren Freunden gewidmet. Wir sind zerstört und ich bin sprachlos.“

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren