10.09.2008 10:06 Uhr

Amy Winehouse verwüstete Hotelsuite

Amy Winehouse sollte, nach ihrem gewohnt desasatrösen Festival-Gig beim „Isle of Wight“ am Wochenende, eigentlich im Wellington Hotel übernachten. Nachdem die Sängerin allerdings ihr Hotelzimmer verwüstete und das Personal sowie die Gäste anpöbelte, wurde sie aus dem Haus geschmissen. Umgerechnbet 6.200 Euro beträgt der Schaden im Penthouse, bei der Möbel durch brennende Zigaretten beschädigt und Teppiche mit Alkohol durchtränkt wurden. Eine Quelle: „Amy war total eingesaut. Sie schaffte es nicht zu Fuß zum Auto, mußte in ein Federbett gewickelt werden.“ Mehr

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren