11.08.2011 16:01 Uhr

Anastasia Zampounidis rät allen Frauen zu Pornos

Berlin. Anastasia Zampounidis findet, dass jede Frau einen Porno gesehen haben sollte. Die 37-Jährige, die in der Vergangenheit vor allem einem musikbegeisterten Publikum bekannt war, als sie bei MTV als Moderatorin arbeitete, hat seit einiger Zeit einen neuen Job bei dem Sender Sixx, bei dem sie ‚Sixx – das Magazin‘ präsentiert.

Der ‚Bild‘-Zeitung verrät sie im Interview, dass sie der Meinung sei, dass Frauen auch mal einen Porno schauen sollten. Obwohl sie in ihrer eigenen Sendung nicht über schlüpfrige Details berichtet, gesteht sie: „Naja, einen Porno im Leben geguckt haben, das sollte jeder mal. Man muss ja wissen, worum es geht.“ Allerdings sieht sie die Filmchen nicht nur positiv. „Aber ich finde, dass da einfach jegliche Romantik fehlt und Pornos irgendwie abstumpfen.“

Deshalb setzt sie bei gemütlichen Fernsehabenden mit ihrem Freund auch lieber auf andere Unterhaltung und „nötigte“ ihn auch schon, ‚Sex and the City‘ mit ihr zu gucken. „Das fand er auch o.k. Aber immer muss er das nicht haben. Dann interessiert ihn schon eher mein Magazin bei Sixx, weil er da ganz viel über Frauengeheimnisse erfährt.“

Bei Zampounidis darf bei einem gemütlichen Abend übrigens auch gesündigt werden, wenn auch in Form von süßen Knabbereien. „Auf jeden Fall gibt es was zum Knabbern – Popcorn, Studentenfutter, Nachos. Und dann gern mal ein Glas Wein dazu. Ich stand noch nie auf Männer, die abends mit ’nem Bier auf dem Sofa fläzen.“ (Bang)

Foto: wenn.com

Das könnte Euch auch interessieren