12.02.2020 09:43 Uhr

André Schürrle über die dramatische Geburt der Tochter

imago images / Future Image

Vor neun Monaten ist André Schürrle Vater geworden. Die Geburt seiner Tochter verlief jedoch dramatisch, wie er erst jetzt enthüllte.

Für den Ex-Fußballnationalspieler André Schürrle (29) und seine Ehefrau, die gebürtige Kasachin Anna (32) war die Geburt ihrer Tochter ein dramatisches Erlebnis. Das sagten beide in einem Interview mit der Münchener Illustrierten „Bunte“. Eigentlich hätte das Kind bei einer Hausgeburt zur Welt kommen sollen. Nachdem Anna jedoch 60 Stunden in den Wehen gelegen habe, fuhr der Fußballprofi sie in eine Klinik: „Ich hatte Angst um Anna“, sagte Schürrle. Im Krankenhaus sei die Geburt dann problemlos verlaufen. „Es war fantastisch zu sehen, was Anna geleistet hat“, so der 29-Jährige.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Anna Schürrle (@sharypova_nna) am Feb 2, 2020 um 9:26 PST

Beide leben in Berlin

Der ehemalige Fußballnationalspieler steht seit Ende Juli 2019 als Leihspieler von Borussia Dortmund für den russischen Rekordmeister Spartak Moskau unter Vertrag. Seine Ehefrau Anna und die mittlerweile neun Monate alte Tochter leben derzeit in Berlin.

„Für mich ist es eine schwere Situation“, sagte der Fußballer, der im WM-Finale 2014 den Siegtreffer durch Mario Götze vorbereitet hatte. (dpa/KT)