Montag, 4. November 2019 21:58 Uhr

Andreas Gabalier spricht erstmals über die Zeit nach der Trennung

imago images / Sven Simon

Der österreichische Popstar Andreas Gabalier (34) „I sing a Liad für di“) hat vor sieben Wochen die Trennung von seiner Freundin Silvia Schneider (37) verkündet. Nun spricht er erstmals darüber.

„Ich habe mich in den letzten Wochen zurückgezogen und mich nur mit mir selbst beschäftigt“, erzählte der 34-Jährige der ‚Bild‘-Zeitung am Rande der Präsentation seiner geplanten Megashow im Sommer 2020 in München. „Das hat mir gutgetan. Ich habe wieder zu mir gefunden und den Kopf frei gekriegt. Ich glaube, man muss das Leben manchmal einfach laufen lassen.“

Quelle: instagram.com

„Ich genieße die Ruhe“

Gabalier verspüre gar keine Lust auf ein Partyleben und sei auch nicht auf der Suche nach einer neuen Frau. „Ich genieße lieber die Ruhe, gehe in die Berge und bin dort ganz allein mit mir. Das erdet mich. Ich verbringe derzeit wieder viel Zeit in meiner alten Studentenbude in Graz, die ich bis heute nicht aufgegeben habe.“

Hin und wieder habe er noch Kontakt zu seiner Ex, die Moderatorin im österreichischen Fernsehen ist und auch als Schauspielerin tätig war. „Wir sind ja im Guten auseinandergegangen. (…) Ich finde es schlimm, wenn Paare nach Trennungen nur noch aufeinander einhacken. Das hätte es bei uns nicht gegeben, auch wenn wir miteinander verheiratet gewesen wären.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren