Sonntag, 7. November 2010 18:53 Uhr

Andrew Garfield vor Beginn der Dreharbeiten zu „Spider Man“ nervös

London. Hollywoods kommender Actionheld Andrew Garfield ist angesichts der im nächsten Monat beginnenden Dreharbeiten zum vierten Teil von ‚Spider Man‘ ziemlich nervös, denn die Erwartungen sind hoch. Er selber wolle höchst selbstkritisch an seine Rolle gehen.

Gegenüber dem ‚Hollywood Reporter‘ gestand der 27-Jährige: „Ironischerweise werde ich mein schärfster Kritiker sein. Ich werde später im Publikum sitzen und denken: ‚Scheiße- warum haben sie nur diesen britischen Dummkopf besetzt?‘. Aber ich werde die es so angehen, in dem ich mir vorstelle, dass mein Freund die Regie führt – ansonsten würde ich den Verstand verlieren.“

Immerhin erhielt Garfield höchstes Kritiker-Lob für seine Rolle in ‚The Social Network‘.

Der neue „Spider-Man“-Film kommt voraussichtlich erst 2012 in die Kinos. Der Streifen wird sich auf die High-School-Jahre von Peter Parker alias „Spider-Man“ konzentrieren.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren