11.12.2019 16:07 Uhr

Angelina Heger schlägt gegen Hater-Mamas zurück

Foto: AEDT/Starpress

Angelina Heger hat die Nase voll von Schwangerschafts-Kritiken. Die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin verkündete vor kurzem, dass sie und ihr Freund Sebastian Pannek bald Eltern werden. Doch nur kurz nach den üblichen Glückwunschbekundungen ihrer Fans folgte, wie zu erwarten, der obligatorische Shitstorm wegen Angelinas Schwangerschaftsalltag.

Insbesondere ihr Sportprogramm hat es den Online-Müttern angetan. Der Vorwurf: Die Reality-Darstellerin gefährde durch ihr anstrengendes Workout das ungeborene Kind.

Quelle: instagram.com

Dazu wettert die hübsche Blondine nun auf Instagram mit einer Story: „Ich brauche keine Besserwisser-Tipps, keine Schlaumeier! Wenn ihr das nicht einhalten könnt, möchte ich nicht, dass ihr mir folgt!“ Das Training sei außerdem mit ihrer Gynäkologin abgesprochen: „Ich mach das, was ich mit meiner Ärztin abgesprochen habe, was sich für mich gut anfühlt und wo ich mit bestem und reinstem Gewissen sagen kann, das ist für mein Baby auch gut, weil es mir damit gut geht!”

Die Schwangerschaft hatte das Paar ganz romantisch mit einem Kuschelfoto bekanntgegeben. Neben den Schnappschuss, der die wachsende Babykugel gekonnt in Szene setzt, schrieben Heger und Pannek: „Mama und Papa wissen schon sehr, sehr lang von dir und sind so unglaublich dankbar und stolz wie prächtig du dich entwickelst und welche tollen Momente wir dank dir erleben dürfen. Du bist unser absolutes Wunschbaby und machst uns jetzt schon zu den glücklichsten Eltern.“

Das könnte Euch auch interessieren