Mittwoch, 25. August 2010 09:37 Uhr

Angelina Jolie gibt nun auch ihr Debüt als Regisseurin

Los Angeles. Nun auch Drehbuch und Regie: Angelina Jolie (35) schreibt das Drehbuch zu einem neuen Film über den Krieg in Bosnien, den sie auch produzieren wird und in dem eine Reihe von unbekannten Einheimischen unter ihrer Regie mitwirken werden.

Der Hollywood-Star (‚Mr.&Mrs. Smith‘) wurde bereits seit einigen Tagen mit dem Projekt in Zusammenhang gebracht. Die meisten Berichte sagten jedoch voraus, dass sie in dem noch unbenannten romantischen Drama über den Bosnienkrieg von 1992-1995 die Hauptrolle spielen werde. Die englische Filmfirma ‚GK Films‘ hat nun aber bestätigt, dass die Schauspielerin das Drehbuch schreiben, den Film produzieren sowie Regie führen wird, aber keine Rolle übernehmen soll.

An Stelle dessen treten in dem Film eine Reihe von unbekannten einheimischen Schauspielern auf, die eine verschiedene Mischung von Ethnien aus den ehemaligen Jugoslawien repräsentieren.
Es wurde noch keine Anfangsdatum für das Projekt beschlossen.
Die Aktrice, die eine Botschafterin des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) ist, äußerte sich öffentlich über den Film. Die Darstellerin erklärte, dass der Film keine politische Botschaft vermitteln solle, sondern eine romantische Handlung haben wird und sie freue sich schon auf den Drehbeginn.
„Ich würde gern so viele Einheimische wie möglich in den Film involvieren“, meint Jolie. „Es ist eine Liebesgeschichte, keine politische Handlung.“
Die sechsfache Mutter reiste mit ihren Zwillingen Vivienne und Knox (2) über das Wochenende nach Sarajevo, Bosnien. Dort traf sich Angelina Jolie mit Führungskräften, um sich über die Notlage der Flüchtlinge dort zu informieren. (Covermedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren