Dienstag, 17. Mai 2011 12:41 Uhr

Angelina Jolie: Szenen mit Brad Pitt werden nicht rausgeschnitten

Cannes. Angelina Jolie (35) hat ein Machtwort gesprochen, als man vorgeschlagen hat, Szenen von Brat Pitt aus ihrem Debütfilm zu schneiden.
Die Schauspielerin (‚The Tourist‘) hat ‚Land of Blood and Honey‘ gedreht, ein Film über eine Liebesbeziehung während des Bosnien-Konflikts zwischen 1992 und 1995.

Im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass ihr Lebenspartner Brad Pitt eine kleine Rolle in dem Werk übernommen hat. Er soll einen Soldaten spielen, der erschossen wird. Jolie weiß, dass Fans sich auf diesen kurzen Auftritt freuen. Als die Schöne allerdings den Film den Bossen überreichte, sagten die ihr, dass sie die Szene streichen soll, da das Drama mit über drei Stunden zu lang sei.

„Sie war wütend und hat ihre Stellung als Autorin und Regisseurin genutzt“, verriet ein Insider dem ‚National Enquirer‘. „Sie hat den Bossen erzählt, dass Pitts Szenen bleiben und basta. Weil die Nachricht über Brads Szene an die Öffentlichkeit kam, weiß Angelina, dass die Fans sich darauf freuen, einen Blick auf den Superstar im Film zu erhaschen.“

Die Verantwortlichen wollen, dass der Film unter zweieinhalb Stunden bleibt, deshalb sucht Angelina Jolie nach anderen Szenen, die gekürzt werden können. (Cover)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren