Dienstag, 17. August 2010 11:27 Uhr

Angelina Jolie und George Clooney als Marilyn Monroe und Frank Sinatra?

Los Angeles. Die beiden Hollywoodstars Angelina Jolie (35) und George Clooney (49) sollen die Hollywood-Legenden Marilyn Monroe und Frank Sinatra verkörpern. Nach Angaben des ‚Times‘ Magazins behauptete jetzt Autor Andrew O’Hagan, dass das Duo die Hauptdarsteller der Kinoadaption des Romans ‚The Life And Opinions Of Maf The Dog, And Of His Friend Marilyn Monroe‘ sein werden.

Die Geschichte wird aus der putzigen Sicht des kleinen Maf (Kurzform für Mafia) erzählt, einem kleinen Malteser Terrier, den Sinatra der blonden Schönheit Monroe einst schenkt. Darin wird beschrieben, wie sich beispielsweise Marilyn auf Reisen begibt, um sich mit  Präsident John F. Kennedy zu treffen. Es erzählt auch von ihrer Reise nach Mexiko, in der Marilyn ihre Scheidung mit dem DramatikerArthur Miller klärt.

Monroe entwickelte eine sehr enge Beziehung zu Maf, der sie überall hin begleitete und bis zu ihrem Tode 1962 blieb.

Die Schauspielerinnen Scarlett Johansson und Michelle Williams waren vor kurzem noch für die Hauptrolle der Monroe in diesem Film im Gespräch, während Naomi Watts die Leinwand-Ikone in einem bevorstehenden Film von Andrew Dominik spielen wird.

O’Hagan war ein ehemaliger Filmkritiker des ‚Telegraph and Evening Standard´ und hatte  zuvor gesagt, dass er für Marilyn Monroe eigentlich Schauspielerin Christina Hendricks vorgesehen hatte, die in der Verfilmung seines Romans die erotische Berühmtheit spielen sollte. Nun hat er offenbar seine Meinung geändert. Doch Angelina Jolie sagte allerdings bei der Premiere ihres neuen Films ‚Salt‘ in London, von den Berichten habe sie zum ersten Mal gehört. George Clooneys Verteter bezeichnete die Gerüchte um die Besertzung laut ‚Gossopcop‘ als “ nicht wahr“.

Norma Jeane Mortenson, die nach strengem christlichen Glauben in einer Pflegefamilie erzogen wurde, fand in ihrer Kindheit einzig Zuwendung bei ihrem damaligen Hund Tippy. Er begleitete die kleine Norma, die später als Marilyn Monroe weltberühmt werden sollte, morgens zur Schule und warte auf sie, bis der Unterricht beendet war. Als sie mit sieben Jahren in ihr Elternhaus zurückkehrte, wurde der Hund von einem Nachbarn erschossen.

Maf, den sie 1960 von Sinatra geschenkt bekam, wurde nach Marilyns Tod Sinatras Sekretärin übergeben.

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren