Samstag, 26. Mai 2018 09:23 Uhr

Angelo Kelly erstmals mit Sohn Gabriel in Talkshow

Weltpremiere bei „3nach9“: Am Freitagabend hatten Angelo Kelly und sein Sohn Gabriël im Eventstudio von Radio Bremen ihren ersten gemeinsamen TV-Talkshow-Auftritt. Dabei verriet das ehemals jüngste Mitglied der Pop- und Folkband „The Kelly Family“, dass er Elektromärkte aufsuche, um seine Musik-CDs in den Regalen umzusortieren.

Angelo Kelly erstmals mit Sohn Gabriel in Talkshow

Foto: Radio Bremen/Frank Pusch

Vorausgegangen war Gastgeber Giovanni di Lorenzos Gespräch mit Walter Gunz, dem Mitgründer und Ideengeber des heute größten Elektronik-Fachmarkts Europas, der ebenfalls Gast bei „3nach9“ war. Auf Giovanni di Lorenzos Frage, was Angelo Kelly mit dem Elektromarkt verbinde, antwortete er: „Wenn ich da mal reingehe, dann suche ich immer das Regal auf, wo meine CDs sind. Und wenn ich sie dann, irgendwo versteckt hinter denen meiner Geschwister, finde, dann nehme ich sie nach vorne.“ Und er ging noch einen Schritt weiter: „Die CDs meiner Geschwister tue ich dann irgendwo zu den Hörspielen.“

An eine kleine Kelly-Family hätte er nicht gedacht

Im weiteren Talkverlauf sprach Angelo Kelly dann auch über seine eigene Familie, Ehefrau Kira sowie die fünf Kinder Gabriël Jerome, Helen Josephine, Emma Maria, Joseph Ewan Gregory Walter und William Emanuel, mit denen zusammen er Anfang Juni unter dem Namen „Angelo Kelly & Family“ auf Tour geht.

Angelo Kelly erstmals mit Sohn Gabriel in Talkshow

Foto: Radio Bremen/Frank Pusch

Gastgeberin Judith Rakers wollte wissen, was er versuche, mit seiner „Kelly Family 2.0“ anders zu machen – was er aus der Zeit damals gelernt habe, worauf Angelo Kelly erklärte: „Ich habe mir die Sachen herausgepickt, die mir gut getan haben und die ich mit meiner Frau und meinen Kindern auch erleben wollte. Man macht ja nicht eins zu eins alles gleich.“ Und gleichzeitig räumte er ein: „Hätte man mir vor zehn Jahren gesagt, dass ich irgendwann eine kleine ‚Kelly Family‘ haben würde, dann hätte ich gedacht, du spinnst.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren