Top News
Montag, 11. Februar 2019 19:01 Uhr

Anne Hathaway: „Ich versage jeden Tag ein bisschen“

Foto: Brian To/WENN.com

Anne Hathaway weiß, dass sie keine perfekte Mutter ist. Die ‘Der Teufel trägt Prada‘-Darstellerin bekam vor zwei Jahren Söhnchen Jonathan, den sie mit Ehemann Adam Shulman großzieht. Doch auch wenn ihr bewusst ist, dass sie nicht immer alles hinbekommt, wenn es darum geht, ein Kind großzuziehen, weigert sie sich, sich deswegen fertig zu machen.

Anne Hathaway: "Ich versage jeden Tag ein bisschen"

Foto: Brian To/WENN.com

Im Interview mit ‘The Sunday Times‘ erzählt sie: „Ich bin nicht perfekt, aber ich bin frustriert und abgelenkt. Ich bin gut darin, sicher zu stellen, dass er sicher ist und dann gehe ich weg, beruhige mich und komme wieder zu ihm zurück. [Es ist schwierig], dies abzustellen. Ich versage jeden Tag ein bisschen, aber deswegen mache ich mich nicht runter. Ich werde daraus lernen.“ Elterntipps schaut sich die 36-Jährige von dem Herzog und der Herzogin von Cambridge ab: „Sie setzen sich mit den Kindern hin und sprechen mit ihnen auf Augenhöhe, um ihr Kind zu bestärken. Ich dachte, das ist ziemlich cool. Ich fing an, das mit Jonathan zu machen.“

Karriere und Kinder – das geht schon

Schwer fällt es der Schauspielerin dann, wenn sie ihren Sohn alleine lassen muss: „Ich möchte mich nicht beschweren. Ich liebe das, was ich tue und ich bin nicht bereit, damit aufzuhören. Mir wurde gesagt, dass wenn ich einmal Kinder habe, würde ich mich nicht mehr für meine Karriere interessieren. Ich meinte nur, ‘Nee‘. Aber ich liebe etwas nun so viel mehr.“

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren