In ihrer Instagram-StoryAnne Wünsche: Ausziehen für Likes und Reichweite? Bullshit!

Anne Wunsche at Benjamin Blumchen Premier Munich July 2019 - Getty BangShowbiz
Anne Wunsche at Benjamin Blumchen Premier Munich July 2019 - Getty BangShowbiz

Anne Wunsche at Benjamin Blumchen Premier Munich July 2019 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 19.12.2022, 12:00 Uhr

Die Laiendarstellerin wehrt sich gegen Vorwürfe, sich nur für "Likes und Reichweite" im Netz auszuziehen.

Anne Wünsche rechtfertigt sich dafür, freizügige Bilder in den sozialen Medien zu posten.

Der Influencerin folgen auf Instagram rund 1,1 Millionen Follower. Auf ihrem Account gibt sie den Usern Einblicke in ihren Alltag als dreifache Mama und teilt intime Momente aus ihrem Leben.

„Wer mich kennt, weiß, ich war schon immer so“

Immer wieder veröffentlicht die ehemalige „Berlin – Tag Nacht“-Darstellerin auch Fotos, auf denen sie nur knapp bekleidet posiert. Die freizügigen Aufnahmen sorgen im Netz regelmäßig für wilde Diskussionen und machen Anne zur Zielscheibe von Hatern. In ihrer Story verteidigt sie sich nun gegen die Vorwürfe.

„Weil einige meinten, ich ziehe mich wieder für Likes und Reichweite aus: Bullshit! Wer mich kennt, weiß, dass ich schon immer so war und gerne solche Bilder von mir gemacht habe… Sogar schon vor der ‚Berlin – Tag Nacht‘-Zeit“, stellt die 31-Jährige klar. „Das ist auch der Grund, warum ich so polarisiere. Deswegen war ich damals am Anfang von ‚Berlin – Tag Nacht‘ auch gleich in der Presse.“

Fotos haben nichts mit „Mutterqualitäten“ zu tun

Anne betont, dass sie die Veröffentlichung dieser Fotos zu keiner schlechten Mama macht. „Das hat nichts mit meinen Mutterqualitäten zu tun“, erklärt sie. Die Youtuberin will sich aber nicht nur durch eine einzige Rolle definieren. „Ich bin halt nicht nur Mama, sondern auch Frau und das zeig ich gern“, sagt sie. Wem das nicht passe, der solle ihrem Account lieber entfolgen, statt über sie herzuziehen.