Wann schalten Sie ein?Anstoß bei der WM 2022: Hier laufen die Spiele im TV und Stream

Vor der Wüsten-WM in Katar stellen viele Fans sich die Frage: Einschalten oder nicht? (elm/spot)
Vor der Wüsten-WM in Katar stellen viele Fans sich die Frage: Einschalten oder nicht? (elm/spot)

Tomislav Pinter/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 20.11.2022, 14:01 Uhr

Die 22. Fußball-Weltmeisterschaft startet am 20. November und endet kurz vor Weihnachten am 18. Dezember. Wo Fans die Spiele im TV oder als Livestream finden.

Titelverteidiger Frankreich, Rekordweltmeister Brasilien oder die ewige Turniermannschaft Deutschland? Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar messen sich die Besten der Besten – unter speziellen Bedingungen. Von der Hitze auf dem Platz bis zu den politischen Störgeräuschen neben dem Wüstenrasen: Hier sehen Fans, welche der 32 Mannschaften sich in den kommenden vier Wochen am besten schlägt.

Wann wird gespielt?

Während der ersten zwölf Tage der WM spielen die 32 qualifizierten Nationen die Gruppenphase aus. Hier wird am ersten und zweiten Spieltag immer zu den gleichen Zeiten angepfiffen, nämlich um 11, 14, 17 und 20 Uhr deutscher Zeit. Ab dem dritten Spieltag wechseln die täglichen Anstoßzeiten zu 16 und 20 Uhr, auch für das Achtel- und Viertelfinale gelten diese Zeiten. Die Halbfinals am 13. und 14. Dezember finden um 20 Uhr statt, das Finale am 18. Dezember um 16 Uhr.

Alle 64 WM-Partien live? Nur per Bezahl-Option

Um sämtliche Spiele der WM live sehen zu können, müssen Fans ein Abo bei MagentaTV abschließen. Ganze 16 Begegnungen werden exklusiv nur dort zu sehen sein. Darunter sind zwölf Gruppenspiele, zwei Achtelfinals, ein Viertelfinale sowie das Spiel um Platz drei, wenn Deutschland daran nicht teilnimmt. Sollte die DFB-Elf am 17. Dezember um 16 Uhr um Platz drei spielen, läuft die Partie im Free-TV. Das günstigste MagentaTV-Abo schlägt mit zehn Euro für einen Monat zu Buche, die WM ist darin komplett und in Ultra HD als Livestreams enthalten.

Die WM live im Free-TV

Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF teilen sich die Übertragung der WM wie gewohnt im Wechsel auf. Den Auftakt macht das ZDF mit dem Eröffnungsspiel am Sonntag um 17 Uhr zwischen Gastgeber Katar und Ecuador. Das Finale am 18. Dezember ist ab 16 Uhr live im Ersten zu sehen. Sowohl ARD als auch ZDF bieten zu den jeweiligen Übertragungen kostenlose Livestreams in ihren Mediatheken an. Aus rechtlichen Gründen sind diese nur innerhalb Deutschlands beziehungsweise von deutschen IP-Adressen aus abrufbar.

Die Kommentatoren-Stimmen der WM

Wie üblich kommen auch bei der WM in Katar Deutschlands bekannteste Fußball-Stimmen zum Einsatz. Für ZDF-Routinier Béla Réthy ist es das letzte große Turnier vor seiner Rente, nachdem er zwischen 1996 und 2018 alle im ZDF übertragenen EM- und WM-Endspiele kommentiert hat. Für das ZDF sind außerdem Oliver Schmidt, Christoph Hamm, Martin Schneider und Claudia Neumann hinter den Mikrofonen. Bei der ARD nehmen Tom Bartels, Gerd Gottlob, Christina Graf und Florian Naß während der Übertragungen in den Sprecherkabinen Platz.

Für MagentaTV begleiten Wolff Fuss, Marco Hagemann, Jan Platte, Christina Rann, Jonas Friedrich, Christian Straßburger, Markus Höhner, Alexander Klich und Benni Zander die WM als Kommentatoren. In einem gesonderten Kanal hat MagentaTV für die beiden Halbfinals und Finale ein besonderes Schmankerl parat: Alle drei Partien kommentiert Felix Kroos zusammen mit seinem Weltmeister-Bruder und Real-Madrid-Regisseur Toni.

Wann spielt Deutschland?

Deutschland ist in Gruppe E und greift am Mittwoch, den 23. November, um 14 Uhr gegen Japan zum ersten Mal ins Geschehen ein. Das zweite Gruppenspiel gegen Spanien ist am 27. November um 20 Uhr. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft die Elf von Bundestrainer Hansi Flick am 1. Dezember um 20 Uhr auf Costa Rica. Je nachdem, ob Deutschland als Gruppenerster oder -zweiter in die K.o.-Runde einzieht, geht es am 5. oder 6. Dezember mit dem Achtelfinale weiter.