Anthony Hopkins spricht über seine jahrelange Alkoholsucht

Anthony Hopkins spricht über seine jahrelange Alkoholsucht
Anthony Hopkins spricht über seine jahrelange Alkoholsucht

Foto: imago / APress

28.02.2021 21:00 Uhr

Sir Anthony Hopkins hat jetzt zum ersten Mal sehr offen über seinen Kampf gegen den Alkoholismus gesprochen und gestanden, dass die Anonymen Alkoholiker ihn gerettet haben.

Die Filmlegende gibt zu, dass es „sehr schwierig gewesen sei, mit ihm zu arbeiten“, während seines Kampfes mit der Flasche. Als Anthony Hopkins jedoch 1975 in Ohnmacht fiel, entschied er, dass er sein Leben für immer ändern musste. Nachdem der Oscar-Preisträger in einem Hotelzimmer in Arizona aufgewacht war und keine Ahnung hatte, wie er dorthin gekommen war, wusste er, dass er sich Hilfe suchen musste – und seitdem habe er keinen Tropfen mehr angerührt.

Anthony Hopkins spricht über seine jahrelange Alkoholsucht

Foto: imago / Zuma Wire

Er ging zu einem AA-Meeting

Der 82-Jährige hat dem Alkohol inzwischen völlig abgeschworen, nachdem er sich fast „zu Tode getrunken“ hätte. Gegenüber dem „Sunday Times“-Magazin verriet er, dass er nach dieser Nacht zu einem AA-Meeting gegangen sei und seitdem keinen Rückfall mehr erlitten habe. Der „Das Schweigen der Lämmer“-Star erklärte: „Ich habe seitdem nicht mehr getrunken und auch nicht den Drang dazu verspürt. Als ich um Hilfe bat und merkte, dass ich nicht allein war und es Tausende von Menschen wie mich gibt, haben sich alle meine Ängste aufgelöst“.

Nacht im Hotelzimmer weckte ihn auf

„Das Saufen ist vorbei und erledigt. Früher habe ich an Bars rumgehangen mich geschlagen und mich selbst kaputt gemacht. Jetzt bin ich glücklich, alleine zu sein.“ Er habe sein Leben radikal umgedreht, nachdem er einige Tage nach dem „Weckruf“ in seinem Hotelzimmer mit einer Frau der „Anonymen Alkoholiker“ gesprochen hatte.

Sir Anthony Hopkins, der 1993 für seine künstlerischen Verdienste zum Ritter geschlagen wurde, feierte im Dezember letzten Jahres 45 Jahre Nüchternheit mit einem emotionalen Video. Darin erklärte er, er habe die Wahl getroffen, ob er „leben oder sterben“ wolle.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Anthony Hopkins (@anthonyhopkins)

„Ich will leben“

„Es war ein hartes Jahr voller Trauer und Trauer für viele, viele, viele Menschen, aber heute vor 45 Jahren hatte ich einen Weckruf. Ich war auf dem Weg zur Katastrophe, ich habe mich fast zu Tode getrunken. Ich bete nicht, aber ich habe eine Nachricht erhalten, ein kleiner Gedanke, der sagte: ‚Willst du leben oder sterben?‘ und ich sagte mir ‚Ich will leben.'“