Freitag, 1. November 2019 16:50 Uhr

Antonio Banderas wusste nicht, dass Madonna mal auf ihn stand

Fotos: Starpress

Antonio Banderas wusste nichts von Madonnas Schwärmerei für ihn. Der ‚Die Geldwäscherei‘-Darsteller dachte, dass jemand ihn auf den Arm nimmt, als die ‚Hung Up‘-Interpretin ihn in den Neunzigern anrief, um ihn für ihren Film ‚Madonna: Truth or Dare‘ zu gewinnen.

In der Dokufiktion spricht die Musikerin offen über ihre unerwiderte Liebe zu dem spanischen Star. Banderas dagegen war sich Madonnas Gefühlen absolut nicht bewusst.

Antonio Banderas wusste nicht, dass Madonna mal auf ihn stand

Foto: imago images / United Archives

„Ich wusste von nichts“

In der ‚Jess Cagle Show‘ erzählt der Kinostar über seinen Auftritt in dem Streifen: „Ich wusste von nichts. Ich hatte gerade ‚Mambo Kings‘ hier in Los Angeles fertig gestellt und sie rief mich eines Morgens an. Ich dachte, jemand nimmt mich auf den Arm. Ich nahm den Hörer ab und es war Madonna. Ich konnte es nicht fassen. Sie sagte ‚Hör zu, ich will dir diese Dokumentation zeigen, in der du bist.‘ Und ich fragte ‚Was? Welche Doku? Was meinst du?'“

Und weiter: „Sie war ehrlich und sagte, dass sie mich rausschneidet, wenn ich es nicht will. […] Ich sagte ‚Okay, du kannst mich drin lassen.’“

Madonna, die mit Banderas 1996 für ‚Evita‘ vor der Kamera stand, sprach offen über ihr Interesse an dem Star. Auf die Frage, ob es zu Zärtlichkeiten zwischen den beiden gekommen war, antwortete sie: „Ich wünschte… Ich war total verknallt in ihn, aber er war mit Melanie Griffith zusammen. Sie ließ ihn nie allein.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren