"Mad Max"-PrequelAnya Taylor-Joy: Ihr letzter Dreh war eine „lebensverändernde Erfahrung“

Anya Taylor-Joy - The Northman - Premiere LA - 2022 - Getty BangShowbiz
Anya Taylor-Joy - The Northman - Premiere LA - 2022 - Getty BangShowbiz

Anya Taylor-Joy - The Northman - Premiere LA - 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 17.11.2022, 16:00 Uhr

Anya Taylor-Joy hat von ihrer Rolle der „Furiosa“ als eine „lebensverändernde Erfahrung“ geschwärmt.

Die 26-jährige Schauspielerin stellt die Hauptrolle in dem „Mad Max“-Prequel dar und beschrieb die Erfahrung, an George Millers Film mitzuwirken, als „absolut einzigartig“.

„Furiosa“ sei eine „lebensverändernde Erfahrung“ gewesen

Anya verriet gegenüber „The Hollywood Reporter“: „Ich werde die vollen zwei Jahre brauchen, bevor der Film erscheinen wird, um überhaupt verarbeiten zu können, was ich vor 12 Tagen hinter mir gelassen habe. „Furiosa“ war die lebensveränderndste Erfahrung, die ich je gemacht habe, zusammen mit solch talentierten Künstlern. Ich hatte dabei wirklich das Gefühl, so sehr gewachsen zu sein, aber ja, es ist einfach wild. Es ist absolut einzigartig.“

In diesem spannenden Streifen ist Anya ebenfalls dabei

Anya spielt zudem in dem kommenden „The Menu“-Film an der Seite von Nicholas Hoult mit. Die „Last Night in Soho“-Schauspielerin war zuvor in Projekten wie „Amsterdam“ und „Peaky Blinders“ zu sehen, wobei Anya jetzt dankbar dafür sei, dass sie sich heute in einer Position befindet, in der sie ihre Karriere „wählerischer“ planen könne. „All diese Charaktere wurden mir angeboten, die ich spielen sollte, und jetzt, nachdem ich das sieben Jahre lang tat, bin ich in einer Position, in der ich viel wählerischer sein muss, wenn es darum geht, was ich davon auswähle“, so der Star weiter.