25.02.2020 15:23 Uhr

Apache 207: Klare Ansage und sein neuer Song „Matrix“

Foto: Peter Kaaden

Am Montagabend empfing TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf zum Start der neuen Staffel seiner Show ‚Late Night Berlin‘ den jungen Rapper Apache 207. Erstmals trat der 22-jährige im Fernsehen auf, nachdem er sich unter anderem mit den Tracks ‚Kein Problem‘, ‚Brot nach Hause‘ und ‚Roller‘ innerhalb eines Jahres zu einem der erfolgreichsten Rapper Deutschlands hochgearbeitet hat.

Dem Publikum präsentierte der gebürtige Ludwigshafener dort aber nicht nur seine neue Single ‚Matrix‘, sondern überraschte zudem mit einer politischen Botschaft. Während seiner Performance trug Apache 207 ein T-Shirt mit der Aufschrift ‚Pray for Hanau‘.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Apache 207 (@apache_207) am Okt 16, 2019 um 11:14 PDT

Hintergrund

Am Mittwochabend, den 19. Februar gegen 22 Uhr, versetzte ein rechtsextremistischer Terroranschlag in der hessischen Stadt Hanau, ganz Deutschland in Schrecken. Es herrschten großes Entsetzen und Bestürzung in der gesamten Bundesrepublik.

Nachdem der Täter Tobias R. zwei Shisha-Bars aufsuchte und insgesamt elf Menschen erschoss, fand man ihn und seine Mutter später tot in seiner Wohnung in Hanau. Die meisten seiner Opfer hatten einen Migrationshintergrund, Generalbundesanwalt Peter Frank bestätigte nachfolgend, dass es sich bei dem Anschlag um eine rechtsextremistische Tat handelte.

Beweise dafür lieferte unter anderem die Webseite von Tobias R., auf der er „eine Art Manifest“ veröffentlicht hatte, das neben „wirren Gedanken“ und „abstrusen Verschwörungstheorien“ vor allem eine „zutiefst rassistische Gesinnung“ aufweise.

Mehr als 1000 Worte

Zu den Geschehnissen hatten sich viele Prominente geäußert, teilten ihr Beileid und Entsetzen beispielsweise auf den Social Media Plattformen. Mit seinem ‚Pray for Hanau‘-Shirt setzte nun auch Apache 207 ein weiteres Zeichen.

Als Volkan Yaman, wie der Deutschrapper bürgerlich heißt, die Bühne betritt, hat er über dem T-Shirt noch eine schwarze Lederweste an. Unterstützt von kraftvollen Beats präsentiert er seinen neuen Track ‚Matrix‘, in dem der Künstler eine sehr persönliche Geschichte erzählt.

Beim Refrain zieht er die Weste langsam aus und enthüllt, was er darunter trägt. Nach seinem Auftritt ließ der Sänger mit türkischen Wurzeln das T-Shirt als symbolische Botschaft für sich sprechen und verabschiedete sich lediglich mit den Worten: „Dankeschön, Berlin!“

Apache 207: Politisches Statement und sein neuer Song „Matrix"

Foto: Peter Kaaden

Wer ist Apache 207?

Binnen eines Jahres schaffte es Apache 207 einer der erfolgreichsten Rapper Deutschlands zu werden. Insgesamt mehr als 151 Millionen Mal wurde sein wohl bekanntester Track ‚Roller‘ auf Spotify gestreamt. Bis dato ist das der erfolgreichste Song des schwedischen Streaming-Giganten in Deutschland.

Der spätere Abiturient wuchs in Ludwigshafen am Rhein im Stadtteil Gartenstadt auf. Seinen ersten merklichen Erfolg hatte er im April 2019 mit dem Song ‚Kein Problem‘, der innerhalb weniger Monate mehr als acht Millionen Klicks auf YouTube erreichte. Nur einen Monat später schaffte er es mit ‚Brot nach Hause‘ in die deutschen Charts, die Single ‚Roller‘ schoss im Anschluss direkt auf Platz 1.