19.02.2019 11:18 Uhr

Ariana Grande: Das sagte sie über die Drogenprobleme ihres Bruders

Foto: Lia Toby/WENN.com

Ariana Grande ist stolz auf ihren Bruder. Die 25-Jährige hat den älteren Bruder Frankie, den sie über alles liebt, der aber schon seit längerer Zeit mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen hat. Der 36-Jährige ist aber offenbar auf einem sehr guten Weg.

Ariana Grande: Das sagte sie über die Drogenprobleme ihres Bruders

Foto: Lia Toby/WENN.com

Auf ihren Social Media-Profilen gratulierte die Sängerin ihrem Bruder nun öffentlich, weil er bereits seit 20 Monaten trocken und clean ist.

„Mann, ich liebe dich @frankiejgrande. Glückliche. Zwanzig. Monate. Ich starre die ganze Zeit auf diese Zeilen und lösche immer wieder alles, weil es mich zum Weinen bringt. Damit du es weißt, ich finde, du bist ein Superheld und du machst mich ziemlich stolz. Alle wissen, wie hart das ist und wie stark du warst. Herzlichen Glückwünsch und Gott sei Dank“, schrieb die Sängerin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am Jan 24, 2019 um 11:50 PST

Das hat Mac Miller mit seinem Entzug zu tun

Auch ihr Bruder selbst meldete sich auf seinen Accounts zu Wort. „In den letzten 20 Monaten habe ich Verlust empfunden, aber ich habe auch Liebe empfunden. Ich empfand Freude, aber ich empfand auch Trauer. Unterm Strich … ich empfand. Und das ist ein solches Geschenk.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mac (@macmiller) am Sep 6, 2018 um 11:42 PDT

Ein Grund dafür, wieso sich Arianas Bruder überhaupt in den Entzug begeben hatte, war unter anderem auch der Ex-Freund der Sängerin, Mac Miller, der selbst im Sommer letzten Jahres an einer Überdosis starb. Damals verriet Frankie, dass er sich Macs wegen überhaupt erst in eine Entzugsklinik hatte einweisen lassen.