14.01.2021 12:12 Uhr

Armie Hammer: Kannibalismus-Vorwürfe kosten ihn Hollywood-Rolle neben J.Lo!

Die Screenshots werden zahlreicher, immer mehr vermeintliche Opfer melden sich, die Leute wenden sich ab: Armie Hammer steckt bis zum Hals in einem fetten Skandal. Jetzt meldet er sich erstmals zu Wort.

imago images / MediaPunch

Es ist so ziemlich der Albtraum eines jeden Menschen: Persönliche Nachrichten werden veröffentlicht, in denen man intime Details aus dem Privatleben geteilt hat. Noch schlimmer kann es eigentlich nur sein, wenn diese intimen Details unwahr sind und dennoch den Ruf zerstören. Das scheint Armie Hammer derzeit zu passieren – zumindest behauptet er das.

Bizarre Kannibalismus-Vorwürfe

In den vergangenen Tagen kochte die Gerüchteküche um Armie Hammer über. Auf Screenshots wurden angebliche Chats des 34-Jährigen mit einer Frau veröffentlicht, in denen er über seine eher extremen Fetische spricht, wie Vergewaltigungs-Rollenspiele und Gewaltfantasien. Am krassesten aber: Laut der Nachrichten soll Armie auf Kannibalismus stehen und sogar Blut trinken!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @armiehammer geteilter Beitrag

Armie meldet sich zu Wort

Jetzt ist es soweit: Armie hat ein Statement bei „E!News“ abgegeben! „Ich werde mich zu diesen Bullshit-Vorwürfen nicht äußern“, erklärt der Schauspieler, „aber aufgrund dieser grausamen und unwahren Online-Angriffe gegen mich, kann ich meine Kinder nicht guten Gewissens vier Monate lang verlassen, um in der Dominikanischen Republik einen Film zu drehen.“ Dabei bezieht er sich auf den Film „Shotgun Wedding“, eine Action Comedy, in der er und Jennifer Lopez ein Paar auf dem Trip zur perfekten Hochzeit sind.

Moment: Armie sieht sich als Opfer eines Verleumdungs-Skandals, opfert dafür aber eine Hollywood-Hauptrolle neben J.Lo? Einfach so? Wegen der Kinder?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jennifer Lopez (@jlo)

Lionsgate steht hinter Armie

Die Produktionsfirma von „Shotgun Wedding“, Lionsgate, steht voll hinter dem Schauspieler. Ein Sprecher sagt: „Wegen des nahe bevorstehenden Drehbeginns von ‚Shotgun Wedding‘, hat Armie angefragt, aus dem Team zurückzutreten und wir unterstützen seine Entscheidung.“ Wenig überraschend, denn obwohl bekanntlich auch schlechte Publicity gute Publicity ist, ist es für eine große Produktionsfirma sicherlich erleichternd, keinen möglichen Skandal-Schauspieler zu casten.

Galerie

Armie steht allein da

Obwohl Armie die Gerüchte als „grausam und unwahr“ bezeichnet, steht er größtenteils allein da. Was zuerst kaum ernst genommen wurde, ist inzwischen ein handfester Skandal, und die sozialen Medien haben sich gegen ihn verschworen. Aber nicht nur die. Auch Armies Exfrau Elizabeth Chambers, hat sich laut der „Daily Mail“ auf die Seite der Ankläger gestellt. Ein guter Freund verriet: „Viele dieser Frauen haben versucht, Kontakt mit Elizabeth aufzunehmen und obwohl sie es vor sich selbst nicht zugeben wollte, so weiß sie doch, dass sie die Wahrheit sprechen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Elizabeth Chambers (@elizabethchambers)

Die Welt gegen Armie

Auch aus einem Opfer sind mittlerweile mehrere geworden! Zwei seiner Ex-Freundinnen, Model Paige Lorenze und Jessica Ciencin Henriquez meldeten sich zu den Vorwürfen zu Wort. Während erstere sich kryptisch nach einem Therapeuten erkundete, stellte zweitere sich offen auf die Seite der Ankläger: „Falls ihr euch immer noch fragt, ob die Armie Hammer DMs echt sind (und das sind sie), dann solltet ihr vielleicht anfangen euch zu fragen, warum wir in einer Gesellschaft leben, die Tätern einen Vertrauensvorschuss gibt statt den Opfern.“ Wie es wohl mit Armies Karriere weitergeht? (AKo)