Dienstag, 5. Juli 2011 18:58 Uhr

Arnold Schwarzenegger zeigt sich sehr großzügig

Los Angeles. Arnold Schwarzenegger bietet Maria Shriver eine „sehr großzügige Scheidungsvereinbarung“ an. Der Schauspieler, der im Mai zugegeben hatte, mit seiner Haushälterin Mildred Baena vor 13 Jahren einen Jungen gezeugt zu haben, will seiner 55-jährigen Noch-Ehefrau angeblich mehr anbieten, als er nach kalifornischem Recht eigentlich müsste.

Ein Insider berichtet gegenüber ‚RadarOnline.com‘: „Arnold sieht ein, dass er für den Zusammenbruch seiner Ehe verantwortlich ist. Maria war eine liebende Ehefrau und Mutter und er glaubt nicht, dass irgendein Geldbetrag das minimieren kann, was sie wegen ihm durchmachen musste. Er will das Richtige tun und viel weiter gehen als das, was er vom Gesetz aus tun muss. Das wird eine sehr freundschaftliche Scheidung und sie wird nicht in den Medien ausgetragen. Keiner der beiden will das. Arnold hat seinen Verstand nicht verloren und wird ihr ein Vermögen zahlen. Er will seinen Kindern zeigen, dass er für seine Handlungen die Verantwortung übernimmt.“

Shriver, die am Freitag, 1. Juli, offiziell die Scheidung von Schwarzenegger einreichte, steht die Hälfte des Vermögens zu, dass das Paar während seiner 25-jährigen Ehe anhäufte. Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien soll Berichten zufolge 500 bis 750 Millionen Dollar schwer sein. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren