Dienstag, 7. Mai 2019 09:59 Uhr

Arnold und Patrick Schwarzenegger gemeinsam vor der Kamera

Zum ersten Mal treten Arnold Schwarzenegger und sein ältester Sohn Patrick gemeinsam für das renommierte Männermagazin GQ Gentlemen’s Quarterly vor die Kamera. Starfotograf Giampaolo Sgura hat das Duo in Los Angeles für die Juniausgabe des Stilmagazins (ab 9. Mai hierzulande im Handel) inszeniert.

Arnold und Patrick Schwarzenegger gemeinsam vor der Kamera

Foto: Giampaolo Sgura for GQ Germany

In ihrem ersten gemeinsamen Interview zeigen sich Arnold und Patrick Schwarzenegger privat wie nie zuvor, erzählen, worauf sie beim anderen besonders stolz sind, und dass Arnold seinem Sohn bis heute die Haare schneidet!

Arnold Schwarzenegger (71) ist für Patrick (25) – Schauspieler und Unternehmer – Mentor und Vorbild zugleich. Im Gespräch mit GQ zeigt sich, wie eng die beiden sind: „Abgesehen davon, dass wir Vater und Sohn sind, verbindet uns eine tiefe Freundschaft. Außerdem arbeiten wir ja auch zusammen. Hoffentlich drehen wir irgendwann, wenn uns das Drehbuch taugt, auch mal gemeinsam einen Film. Ich liebe es, mit Patrick zu arbeiten, weil er in vielem so ist wie ich.“.

Arnold und Patrick Schwarzenegger gemeinsam vor der Kamera

Foto: Giampaolo Sgura for GQ Germany

Der Actionveteran weiter: „Er ist so etwas wie ein Klon von mir – ich finde das wunderbar. Aus ihm ist ein guter Mensch geworden, das steht für mich an oberster Stelle. Ich rechne das Maria hoch an, denn sie war die meiste Zeit für ihn da.“

Patrick will sich nicht beschränken

Der 25-jährige Patrick ist nicht nur erfolgreicher Investor, sondern auch Schauspieler. In jedem anderen Beruf hätte er verhindern können, mit seinem Vater verglichen zu werden, warum er sich trotzdem dafür entschieden hat? „Ich glaube nicht, dass ich immer Schauspieler sein werde. Arnold hat drei völlig unterschiedliche Karrierewege eingeschlagen, Bodybuilding, Schauspielerei, Politik, und der Welt dadurch gezeigt, dass man sich nicht auf einen Beruf beschränken muss. Wenn du Schauspieler bist, warum sollst du nicht gleichzeitig auch Geschäftsmann sein?“

Arnold und Patrick Schwarzenegger gemeinsam vor der Kamera

Foto: Giampaolo Sgura for GQ Germany

„Manche schauen kritisch wegen des Namens“

Ob sich der Junior aufgrund seines berühmten Namens mehr beweisen muss? „Die Situation ist für alle gleich in der Filmindustrie: Es gibt Leute, die für dich sind, und es gibt Leute, die gegen dich sind. Und es kommt oft vor, dass du abgelehnt wirst, im Film und auch sonst im Leben. Kann schon sein, dass mich manche Leute kritischer anschauen, weil ich Schwarzenegger heiße, aber was soll’s, ich will da rausgehen und die beste Version meiner selbst sein. Und ja, es gibt Zeiten, da frag ich meinen Vater um Rat, aber dann halt auch wieder nicht, weil ich es allein schaffen will, und wenn ich es nicht schaffe, dann sollte es wohl so sein.“

Arnold und Patrick Schwarzenegger gemeinsam vor der Kamera

Foto: Giampaolo Sgura for GQ Germany

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren