Dienstag, 19. November 2019 21:39 Uhr

Asap Rocky spendiert Kleidung für schwedische Häftlinge

imago images / Hollandse Hoogte

Nach seinem Ärger mit dem schwedischen Rechtsstaat will US-Rapper Asap Rocky (31) laut einem Medienbericht Kleidung für Gefängnisinsassen in Schweden spenden.

Das berichtete die schwedische Zeitung „Aftonbladet“ unter Berufung auf Angaben des Leiters der Haftanstalt Kronoberg, in der der Musiker im Sommer vier Wochen in Untersuchungshaft gesessen hatte. Demnach hat Asaps Anwalt in der Stockholmer Anstalt angefragt, ob der Rapper grüne Pullover und Jogginghosen für die Insassen spenden dürfe. Der 31-Jährige soll während der U-Haft Freundschaften mit einigen seiner damaligen Mithäftlinge geschlossen haben.

Haftstrafe blieb ihm erspart

Nach seiner Zeit in U-Haft war Asap Rocky Mitte August von einem schwedischen Gericht wegen Körperverletzung verurteilt worden. Um eine Haftstrafe kam er aber herum.

Vorangegangen war dem Ganzen eine Auseinandersetzung in Stockholm, bei der der Musiker und zwei seiner Begleiter am 30. Juni einen jungen Mann auf offener Straße zusammengeschlagen hatten – nach eigenen Angaben, nachdem sie länger belästigt und bedrängt worden waren. In den Fall schalteten sich letztlich mehrere Prominente und selbst US-Präsident Donald Trump ein. Asap Rocky will am 11. Dezember erstmals zu einem Konzert nach Stockholm zurückkehren. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren