Dienstag, 9. April 2013 21:35 Uhr

Ashley Tisdale steht auf mysteriöse und böse Jungs

Ashley Tisdale hat etwas für „mysteriöse Bad-Boys“ übrig.

Die ‚Scary Movie 5‘-Schauspielerin – die einst mit dem Musiker Jared Murillo sowie dem Musikvideo-Regisseur Scott Speer liiert war – gesteht, dass es ganz verschiedene Typen gibt, auf die sie steht. Ganz hoch im Kurs stehen dabei aber offenbar die etwas raubeinigeren Gesellen.
„Es gibt definitiv eine Seite in mir, die den düsteren, mysteriösen Bad-Boy mag“, verrät die 27-Jährige gegenüber der amerikanischen Mai-Ausgabe des Magazins ‚Maxim‘.

Das schließt allerdings nicht unbedingt den typischen Surfer aus, der „blonde Studententyp“, wie Tisdale weiter offenbart. Sie ergänzt: „In Sachen Dating bin ich definitiv old-school. Ich verstehe nicht viel von diesem ‚Spiel‘. Wenn mich jemand mag, werde ich ihn damit konfrontieren und offen sein. Dann erwarte ich, dass er mich gewähren lässt.“

Der frühere ‚High School Musical‘-Star gab bereits kürzlich zu, dass er liebend gerne auch Tipps zum Daten gebe. „Es ist nicht so, dass ich ein Experte bin“, räumt Tisdale ein. „Aber trotzdem ist es immer nett, sowas mit seinen Freunden zu teilen.“

Der größte Ratschlag, den sie dabei zu unterbreiten weiß, ist die Wichtigkeit einer fundierten Kommunikation.

„Kommunikation ist der absolute Schlüssel. Besonders in diesem Business. Ich reise ständig und bin beschäftigt. Darum denke ich, ist Kommunikation die Grundlage von allem.“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren