Diagnose 2019Ashton Kutcher: Diagnose Vaskulitis – er verlor einfach seine Sehkraft!

Ashton Kutcher And Mila Kunis - Dodger Stadium - Los Angeles - August 8th 2022 - Getty BangShowbiz
Ashton Kutcher And Mila Kunis - Dodger Stadium - Los Angeles - August 8th 2022 - Getty BangShowbiz

Ashton Kutcher And Mila Kunis - Dodger Stadium - Los Angeles - August 8th 2022 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 06.12.2022, 12:00 Uhr

Ashton Kutcher verriet, dass er unbedingt „seine Gesundheit zurückerlangen“ wollte, nachdem er seine Sehkraft verlor.

Der 44-jährige Star sprach darüber, dass er 2019 unter einem jahrelangen Kampf gegen die Autoimmunkrankheit Vaskulitis litt, die dazu geführt haben soll, dass er weder sehen, hören noch laufen konnte.

Ashton wachte mit einer Reihe von Problemen auf

Der Hollywood-Star erklärte in einem Interview in der neuen Gesundheitsserie von Paramount+, „The Checkup With Dr. David Agus“, dass er „eines Tages“ mit einer Reihe von Problemen aufgewacht sei.

Ashton erklärte: „Ich wachte eines Tages auf und hatte Sehprobleme, ich konnte kaum etwas sehen. Ich habe mein Gehör außer Gefecht gesetzt, was mein Gleichgewicht und meine Balance gestört hat und ich konnte nicht mehr laufen. Ich habe eine Vaskulitis gehabt […] Es gibt einen Standard, an den du dich in deinem Leben gewöhnst, wie klar sehen zu können. Und dann kannst du plötzlich nichts mehr sehen, als hättest du diese Okklusion und kannst nichts mehr sehen.“

„Ich bin wieder zurück. Mir geht es wieder gut“

Kutcher fügte hinzu: „Ein Teil davon ist diese mentale Sache, die ich habe, um nach dem Aufwachen im Krankenhaus ein vollständiges Comeback zu erreichen. Ich konnte nicht mehr gehen und ich dachte mir, Moment mal, wenn ich es schaffen kann, innerhalb von drei Jahren von der Unfähigkeit zu laufen einen Marathon laufen zu können, dann kann ich das in der Vergangenheit sein lassen und sagen: ‚Ich bin wieder zurück. Mir geht es wieder gut.'“