Freitag, 2. Dezember 2011 17:44 Uhr

Auf dem Weg in die Spitze der Charts: Guttenberg vorerst nicht gescheitert

Baden-Baden. „Vorerst gescheitert“? Offenbar nicht in den Verkaufslisten! In den aktuellen Sachbuch-Verkaufstrends dieser Woche nimmt Karl-Theodor zu Guttenberg direkten Kurs auf Platz eins.

Sein gemeinsam mit „Zeit“-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo entstandener, am Dienstag erschienener Gesprächsband liefert sich zurzeit ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Steve Jobs. Die von Walter Isaacson verfasste Biografie über den Erfinder von iPhone, iPad & Co. („Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers“) ist seit rund einem Monat das meistverkaufte Sachbuch in Deutschland.

Ob der Ex-Verteidigungsminister die Spitze der Charts erobern wird, zeigt sich in der kommenden Woche. In den vergangenen drei Tagen sorgte der Titel, in dem Guttenberg seine Sicht der Plagiats-Affäre darlegt, sowohl in Sortimentsbuchhandlungen, Kauf- und Warenhäusern als auch beim E-Commerce für hohe Verkaufszahlen. Grundlage der media control Auswertung sind die Verkaufsdaten von ca. 3.500 Buchhändlern.

Foto: Herder

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren