29.05.2020 09:11 Uhr

„Avatar 2“: Produzent verrät Story-Details!

mago images / Everett Collection

Produzent in Plauderlaune: Gerade erst verriet Jon Landau, dass die coronabedingt unterbrochenen Dreharbeiten zu „Avatar 2“ endlich weitergehen können, jetzt folgen Details zur Handlung von Teil zwei.

„[Avatar 2] erzählt die Geschichte der Sully-Familie und davon, was es erfordert, eine Familie zusammenzuhalten. Jake und Neytiri haben in diesem Film eine gemeinsame Familie und sind dazu gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen.“

Quelle: instagram.com

Das verriet der Produzent im Gespräch mit „RNZ“. Und weiter: „Dabei erkunden sie die verschiedenen Regionen von Pandora und verbringen ziemlich viel Zeit am und im Wasser.“

Der zweite Teil spielt etwa 12 Jahre nach dem ersten Film, was zum realen zeitlichen Abstand der beiden Streifen passen wird. Darüber hinaus halten sich konkrete Story-Details in Grenzen.

Quelle: instagram.com

Filme sollen Fluchtmöglichkeit bieten

Die Kinder von Jake Sully (Sam Worthington) und Neytiri (Zoe Saldana) sollen eine wichtige Rolle einnehmen, während ein Großteil der Handlung im Korallenreich des Stammes von Tonowari (Cliff Curtis) stattfindet.

Quelle: instagram.com

Tatsächlich soll der Film vor allem aus der Sicht von Jakes und Neytiris achtjähriger Tochter spielen. Besonders traumatisch für sie wird ein Streit zwischen Jake und Neytiri, der schwerwiegende Konsequenzen für die Familienkonstellation nach sich ziehen wird…

Neben Saldana und Worthington kehren übrigens auch Sigourney Weaver (Dr. Grace Augustine) und Stephen Lang (Col. Miles Quaritch) in ihren Rollen zurück, neu zum Cast stoßen unter anderem Vin Diesel und Michelle Yeoh.

Der 59-jährige Landau fungierte auch 2009 beim ersten Teil „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ bereits als Produzent, gemeinsam mit Regisseur James Cameron, der auch beim zweiten Teil wieder mit an Bord ist. Gedreht wird in Neuseeland.

Das Erfolgsduo plant noch weitere Fortsetzungen der Avatar-Reihe. Landau hofft vor allem darauf, dass die fertigen Filme den Menschen eine Fluchtmöglichkeit vor der aktuell deprimierenden Realität bieten können. (Bang/KuT)

Das könnte Euch auch interessieren