Mittwoch, 20. Januar 2010 14:31 Uhr

„Avatar“: Alles über die Sex-Szene zwischen Jake und Neytiri

In dem Erfolgstreifen von James Cameron wird lediglich nur angedeutet, wie sich Avatar Jake Sully und Alien-Dame Neytiri körperlich nahekommen. Mehr wollte die Produktionsfirma wegen der Einstufung ab 13 Jahren auch nicht riskieren. Nur so konnten innerhalb kürzester Zeit Kinobesucher aller Altersklassen dem Film zum Kassenerfolg verhelfen. Inzwischen habe ‚Avatar‘ 1,3 Milliarden Dollar eingespielt und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Die Sexszene wird auf jeden Fall auf der DVD erhalten sein. „Wir hatten sie drin und wir haben sie rausgeschnitten. Aber das wird etwas sein, was auf der Sonderedition der DVD ist, falls Sie sehen wollen, wie sie Sex haben.“, sagte James Cameron.

Szenenbild_13jpeg_1280x720(2)

Die Liebesszene zwischen Jake und seiner blauen Freundin wird in dem im Internet veröffentlichten Drehbuch detailliert beschrieben. Zunächst reiben beide die Wangen aneinander und küssen sich dann. Dann heißt es: „Sie erforschen einander.“

Neytiri sagt anschließend: „Küssen ist sehr schön. Aber wir haben noch etwas Besseres.“ Beide knien sich hin, sie nimmt den Rossschwanz ihrer Kopfhaare und hebt ihn hoch. Jake tut dasselbe. Die Tentakelhaare der beiden erwachen zum Leben und umschlingen sich.

Ein Ruck geht durch Jake, nachdem sich die Nervensysteme zusammenschließen… Später erklärt Neytiri, dass diese Art von Sex bedeute, dass man für immer zusammenbleibe – ein Leben lang. „Cool, ich bin dabei“, antwortet ihr blauer Gefährte.

Szenenbild_06jpeg_1400x787

Szenenbild_15jpeg_1400x787

Fotos: 20th Century Fox

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren