Donnerstag, 12. Januar 2012 20:53 Uhr

Avatar: Fortsetzungen lassen noch Jahre auf sich warten

Los Angeles.   Die Fortsetzungen des 3D-Kino-Erfolges „Avatar“ lassen noch auf sich warten und werden wohl erst in vier Jahren beendet sein. Das glaubt zumindest Produzent Jon Landau. Der mit Spannung erwartete zweite Teil des Science-Fictions-Märchens von James Cameron, in dem unter anderem Zoe Saldana, Sam Worthington und Michelle Rodriguez mitspielen, wurde eigentlich für das Jahr 2013 erwartet, aber Landau behauptet jetzt, dass es sich noch um zwei Jahre mehr verzögern wird.

Im Gespräch mit dem Film-Magazin ‚Bleeding Cool‘ erklärte Landau, dass sich das Projekt noch vier Jahre hinziehen würde. Es sind insgesamt zwei Fortsetzungen des Films geplant. „Avatar“ war mit 270 Millionen Dollar Einnahmen der erfolgreichste Film aller Zeiten.

Der letzte Teil wird wahrscheinlich erst im Jahr 2015, Anfang 2016 fertig werden und der dritte Teil höchstwahrscheinlich erst 2017 beendet sein.

Nach den Vorstellungen von Cameron, der bis jetzt die Konvertierung von ‚Titanic in 3D‚ in der Mache hatte, sollen in den nächsten beiden Fortsetzungen nicht nur Pandora, sondern auch andere Monde und die Galaxy Alpha Centaury A (ACA) in die Handlung  eingebunden werden.

Letztes Jahr erklärte James Cameron noch, dass er an den Drehbüchern für mehrere Fortsetzungen schreibt. Er sagte: „Ich bin gerade dabei, an den nächsten zwei „Avatar“-Teilen zu schreiben. Es wird nicht so lange dauern, aber sie werden etwa jedes Mal ein Jahr auseinanderliegen. Weihnachten 2014 und 2015 ist der aktuelle Plan.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren