Samstag, 8. September 2018 20:45 Uhr

„Avengers 4“: Weiterer Hinweis auf Plot entdeckt

Wie geht’s mit den Avengers weiter? Eine der beliebtesten Theorien zu „Avengers 4“ ist, dass einige der Helden durch die Zeit reisen können. Es gab viele verschiedenen Hinweise, die dies untermauern.

"Avengers 4": Weiterer Hinweis auf Plot entdeckt

Zoe Saldana (Gamora), Chris Pratt (Star-Lord/Peter Quill), und Regisseur James Gunn am Set von ‚Guardians Of The Galaxy Vol. 2‘. Foto:
Chuck Zlotnick/Marvel Studios 2017

Eine Szene im zweiten Teil von „Ant-Man“, oder Schauspieler die mit Kostümen am Set gesehen wurden, die es auch schon im ersten Teil gab. Außerdem gibt es Indizien, dass „Iron Man“ in die Zeit zurückkehren wird, als „Loki“ sich noch in Gefangenschaft befindet.

All das könnte bedeuten, dass die Helden, die überlebt haben, in die Vergangenheit zurückreisen, um Thanos davon abzuhalten, die Hälfte des Lebens im Universums auszulöschen.

Zoe Saldana mit verdächtigem Kostüm

Ein weiterer Hinweis wurde von einem Fan gefunden und bezieht sich auf „Gamora“, die von Zoe Saldana gespielt wird. Saldana hatte während der Dreharbeiten von „Avenger 4“ im Dezember 2017 Bilder von sich geteilt, auf denen sie ein Kostüm anhat, das sehr stark an das Kostüm aus „Guardians of the Galaxy“ erinnert.

Natürlich kann es aber auch sein, dass die Theorie der Zeitreise falsch ist. Ein weiterer Fan hatte dazu geschrieben, dass „Thor“ vielleicht auch „Hela“, die Göttin des Todes, dazu benutzten könnte, um „Loki“ im vierten Teil zurückzuholen. „Avengers 4“ kommt dem 25. April 2019 in den Kinos. (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren