Donnerstag, 18. Juli 2019 17:09 Uhr

Awkwafina: „Ich hatte viele Probleme mit meinem Selbstwertgefühl“

Foto: Dominic Chan/WENN.com

Awkwafina gesteht, dass sie als Kind schrecklich unsicher war. Die 30-jährige Rapperin, Schauspielerin und Moderatorin litt früher unter schlimmen Angstzuständen. Sie habe stets an sich selbst und an ihren Fähigkeiten gezweifelt.

Awkwafina: "Ich hatte viele Probleme mit meinem Selbstwertgefühl"

Foto: Dominic Chan/WENN.com

„Angst war eine der ersten Emotionen, die ich kennengelernt habe. Ein Gefühl der Unsicherheit. Als ich jünger war, hatte ich oft Schwierigkeiten damit, an mich selbst zu glauben und mich in bestimmten Situationen selbstbewusst zu fühlen. Und ich denke, dass ich es wirklich finden musste. Ich erinnere mich daran, dass ich mich als Kind ständig so gefühlt habe“, deckt sie auf.

Die Rapperin habe als Teenagerin außerdem unter Depressionen gelitten. „Ich hatte viele Probleme mit meinem Selbstwertgefühl, ich hatte viele Probleme damit, mich einfach normal zu fühlen“, enthüllt sie.

In der YouTube-Reihe ‚Hi Anxiety‘ nennt Awkwafina Social Media als Katalysator für ihre Unsicherheiten.

Darüber reden ist wichtig!

„Ich kam einfach nicht mit den Kommentaren zurecht. Jeder um mich herum meinte einfach ‚Hör nicht auf sie‘, aber das ist ein sehr allgemeiner Ratschlag“, beklagt sie. „Es ist so, als würdest du mit deinem Freund Schluss machen und sie würden sagen ‚Verzeih ihm, alles ist gut.‘ Du kannst einfach nicht anders, als dich verletzt zu fühlen, wenn du so verletzlich gegenüber so vielen Menschen bist, die von deiner Nase bis zu deinen Zähnen und Händen alles kommentieren.”

Glücklicherweise hat die ‚Ocean’s 8‘-Darstellerin mit der Zeit Methoden gelernt, die ihr dabei helfen, ihre Angstzustände zu überwinden. „Es war sehr hilfreich, es herauszulassen, etwa indem ich wirklich mit Leuten darüber geredet habe. Und ich habe Humor als eine Art Verteidigungsmechanismus entwickelt“, berichtet sie.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren