Gegenüber "Postcards from the Edge"-PodcastAyda Field über ihr und Robbie Williams‘ Sexleben: „Völlig abgestorben“

Robbie Williams and Ayda Field - Theatre Royal Haymarket 2018 - Getty BangShowbiz
Robbie Williams and Ayda Field - Theatre Royal Haymarket 2018 - Getty BangShowbiz

Robbie Williams and Ayda Field - Theatre Royal Haymarket 2018 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 18.11.2022, 16:00 Uhr

Ayda Field scherzte darüber, dass ihr und Robbie Williams‘ Sexleben „völlig abgestorben“ sei.

Die 43-jährige Schauspielerin beklagte die Tatsache, dass aus ihrem und Robbies gemeinsamen Schlafzimmer seit der Ankunft ihrer vier Kinder Teddy (9), Charlie (7), Coco (3) und Beau (2), nichts weiter als ein „gemeinsamer Arbeits- und Schlafbereich“ geworden sei.

Ayda scherzt über abgestorbene Romantik wegen der Kinder

In ihrem „Postcards from the Edge“-Podcast witzelte Ayda: „Als es Romantik gab, wenn das passierte, ja, dann gab es einen gemeinsamen Schlafplatz nur wegen der körperlichen Notwendigkeit. Aber jetzt, wo das komplett tot ist. Das ist abgestorben wegen der vier Kinder. Es ist wirklich nicht nötig, gleichzeitig ins Bett zu gehen. Das ist jetzt nur noch ein gemeinsamer Arbeitsplatz. Ich könnte das Bett genauso gut als eine Tischtennisplatte nutzen und wir könnten ab und zu einfach spielen. Und uns dann in andere Ecken zum Schlafen begeben. Ich denke, das ist es wirklich geworden – es hat sich zu einem WeWork-Raum entwickelt.“

„Nicht davon kann den Mann aufwecken“

Und wenn sie sich dann doch zusammen im Bett befinden, soll der ehemalige „Take That“-Star Ayda wegen seines lauten Schnarchens oftmals wachhalten. „Rob schnarcht, was früher nicht vorkam. […] Das ist wie ein schlafender Bär. Ehrlich gesagt könnte der Grüffelo reinkommen und Rob wäre einfach da […] im Bett und würde das nicht einmal bemerken. In L.A. gibt es so etwas wie Erdbeben – nichts davon kann den Mann aufwecken“, verriet Field.