Donnerstag, 7. November 2019 21:09 Uhr

Baby Archie kann schon krabbeln – und dann auch noch das!

imago images / PA Images

Der kleine britische Prinz Archie lernt krabbeln und – Überraschung – das possierliche Kerlchen hat schon zwei Zähne. Das verrieten die Eltern des sechs Monate alten Jungen, Harry (35) und Meghan (38), beim Besuch von Soldatenfamilien in Windsor bei London.

Der Herzog und die Herzogin von Sussex hätten die Angehörigen im Ausland dienender Soldaten mit ihrer Ankunft überrascht, berichteten britische Medien am Donnerstag. Das Paar sei mit Jubel begrüßt worden. In einem Gemeindezentrum mischten sich die Royals unter die Leute, der Prinz kümmerte sich um ein kleines Mädchen, und die Herzogin klatschte mit einem Fünfjährigen ab.

Baby Archie kann schon krabbeln - und dann auch noch das!

Meghan und Harry besuchten heute die Gedenkstätte „Field of Rememberance“ an der Westminster Abbey. Foto: Kirsty Wigglesworth/AP POOL/dpa

Die Anwesenden waren in der Regel Familienmitglieder von Soldaten, die weit entfernt im Ausland dienen, zum Beispiel auf den Falkland-Inseln im Südatlantik oder in Kenia. Sie berichteten den Royals von den Schwierigkeiten des Lebens als Soldatenfamilien, aber auch von den Unterstützungsnetzwerken. Zum Abschied schenkten Kinder dem Paar Blumen – zum Amüsement der beiden rupfte ein Mädchen aber Blumen von Meghans Strauß ab.

Familienplaudereien

Eine Frau namens Amy Thompson sagte gegenüber dem Magazin ‚Army & You‘ über das Treffen mit den Royals: „Meine Tochter Aeris ist ungefähr so alt wie Archie und wir sprachen übers Abstillen und wie die Kinder langsam zu krabbeln anfangen – sie ist einfach eine normale Mutter und es war, als würde ich mit einer Freundin reden.” Meghan sprach bei dem Treffen außerdem darüber, dass ihr Sohn so langsam seine ersten Zähne bekommt. In einem Video auf dem Instagram-Account des Paares sagt sie gegenüber einigen Kindern: „Archie hat zwei Zähne. Ganz kleine, genau hier.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am Sep 25, 2019 um 12:06 PDT

Die Familien, die den Nachmittag mit Harry und Meghan verbrachten, schienen begeisterte Fans der Royals zu sein. Leigh Smith sagte über den Besuch: „Wir veranstalteten eine Party, als Harry und Meghan heirateten und seitdem verfolgen wir ihre Entwicklung. Es war also eine unglaubliche Erfahrung, ihre Hände zu schütteln. Es war wirklich etwas besonderes und ein toller Boost für die ganze Gemeinde.“

Gedenktag

Der Besuch war Teil der „Remembrance Week“. Damit gedenken die Briten in den Tagen vor dem 11. November der Soldaten, die im Kampf gefallen sind. An diesem Tag endete 1918 der Erste Weltkrieg.

Am Donnerstag steckten Harry und Meghan kleine Holzkreuze in das „Field of Rememberance“, ein Mahnmal vor der Westminster Abbey in London. Die britische Herzogin Camilla (72), Harrys Stiefmutter, musste den Gedenktermin wegen Krankheit absagen. „Ihr Arzt hat der Herzogin von Cornwall gesagt, sie solle ihre Termine absagen“, teilte eine Sprecherin von Clarence House mit. Die Rede ist von einer Infektion der Atemwege („chest infection“), die sich zuletzt verschlimmert habe. (dpa/KT/Bang)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren