18.12.2019 08:50 Uhr

„Bachelor in Paradise“: Darum ist Michi jetzt der Buhmann

Foto: TVNOW

Am Dienstagabend lief das große Finale von „Bachelor in Paradise“ und es gab viel Drama, einige Tränen und eine sehr große Überraschung, mit der wohl niemand gerechnet hat. Schon einmal vorweg: Michi Bauer (29) ist der große Buhmann des Abends gewesen – zurecht.

Was war passiert? Seit Beginn der „Bachelor in Paradise“-Staffel galten Michi Bauer und Natalie Stommel als DAS Traumpaar unter den Kandidaten. Allen war klar: Die beiden werden als Pärchen aus der Show gehen. Am Anfang sah auch alles danach aus, im Finalen schwärmte Michi von seiner Natalie und sagte ihr in einem ziemlich überzeugenden Monolog, dass er sich in sie verliebt habe.

"Bachelor in Paradise": Darum ist Michi jetzt der Buhmann

Foto: TVNOW

Man sollte meinen, dass Michi und Natalie seitdem Hand in Hand durchs Leben gehen. Im Gespräch mit Frauke Ludowig erzählte die Verschmähte jedoch: „Es ging überhaupt nicht weiter. Einen Tag nachdem wir wieder in Deutschland waren, habe ich von ihm die Nachricht bekommen, dass er wieder mit seiner vorherigen Freundin zusammen ist!“

Wenigstens stritt Michi die Vorwürfe nicht ab, war auch kaum möglich, denn nur Sekunden später zeigt RTL aktuelle Aufnahmen von ihm und seiner Freundin Steffie, wie sie sich in den Armen liegen und küssen. Diese erklärte, dass der 29-jährige ihr verheimlichte, dass er an „Bachelor in Paradise“ teilnehmen würde. Sie verzieh ihm die Lüge und ist seitdem er wieder in Deutschland ist mit ihm zusammen.

"Bachelor in Paradise": Darum ist Michi jetzt der Buhmann

Foto: TVNOW

„Wo war die Liebe hin?“

Bereits während der gestrigen Sendung musste sich Michi von seinen ehemaligen Mitstreitern zahlreiche Vorwürfe anhören und auch Frauke Ludowig fragte zurecht: „Wo war denn die Liebe plötzlich hin? Michi, Du hast ihr doch die letzte Rose gegeben und gesagt, Du wärst total verliebt?“

"Bachelor in Paradise": Darum ist Michi jetzt der Buhmann

Foto: TVNOW

Auch bei Instagram sind die „BiP“-Zuschauer fassungslos. Zahlreiche Hate-Kommentare kassierte er auch bei Instagram, z.B.: „Ach komm, „die Verträge waren unterschriebene also mach ich mal schnell Schluss und danach komm ich wieder an“ sorry aber das ist einfach nur armselig. Glück für dich, das sie dich wieder genommen hat und Glück für Nathalie das ihr alles weitere erspart bleibt. Den Hate hast du dir leider selber verdient!“

Mit solchen und ähnlichen Kommentaren muss Michi wohl in den nächsten Wochen leben…

Das könnte Euch auch interessieren