Donnerstag, 30. Januar 2020 18:26 Uhr

„Bachelor in Paradise“-Steffi macht ihrem Ex ungeheure Vorwürfe

Fotos: TVNOW

Bachelor in Paradise„-Oggy soll Steffi seit der Trennung terrorisieren. Der 27-Jährige verliebte sich in im letzten Jahr während der zweiten Staffel von ‚Bachelor in Paradise‘ in die dunkelhaarige Schönheit. Während er sofort Feuer und Flamme für sie war, zierte sie sich lange Zeit.

Erst bei der großen Wiedersehens-Show machten die beiden ihre Liebe offiziell. Doch nun herrscht zwischen den beiden ein Rosenkrieg. Seine Ex berichtet aktuell nämlich von einigen dramatischen Szenen zwischen den beiden.

„Er beschimpft mich als ekelhaft“

„Ich habe Angst vor die Tür zu gehen. Ich habe Angst, dass er mir auflauert, was er auch schon getan hat. Ich bin einfach körperlich und psychisch fertig“, offenbarte Steffi jetzt im Interview mit RTL. „Er steht nachts vor der Tür. Will, dass ich ihm die Tür aufmache. Der kommt einfach und klingelt Sturm. Er beschimpft mich als ekelhaft und als Fame-B*tch.“

Neben den zahlreichen Nachrichten, die er ihr immer wieder schicken soll, soll er von ihr auch fordern, dass sie sich aus der Öffentlichkeit zurückzieht. „Sein Verhalten ist absoluter Psycho-Terror. Ich kann nicht mehr schlafen und nichts mehr essen. Ich bin bei der Arbeit schon vom Notarzt aufgefangen worden, weil ich Schwindelanfälle hatte. Mein ganzer Alltag ist durch diesen Menschen total eingeschränkt“, so die 33-Jährige.

Quelle: instagram.com

„Wir haben uns insgesamt zweimal getrennt“

„Die Steffi ist die letzte, die vor mir Angst haben müsste. Ich bin derjenige, der immer hinter ihr steht. Egal, was ist. Ich bin der letzte Mensch, der mit fast 30 Jahren irgendeinem anderen auflauert“, verteidigt er sich. „Ich habe sie nie als eine unehrenhafte Person betitelt. Wir haben uns insgesamt zweimal getrennt.“

Und weiter: „Eine Krise geschoben und jetzt quasi getrennt. Und in dieser Krise kam dieses Treffen zustande, wo sie nicht die Tür geöffnet hat.“ Doch trotz Allem will Oggy seine Angebetete nicht gehen lassen. Stattdessen habe er sogar vor seiner Liebsten einen zu Antrag machen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren