„Bachelor“-Niko Griesert hat Frauke Ludowig ins Gesicht gelogen

„Bachelor“-Niko Griesert hat Frauke Ludowig ins Gesicht gelogen
„Bachelor“-Niko Griesert hat Frauke Ludowig ins Gesicht gelogen

Foto: TVNow

30.04.2021 14:22 Uhr

Haben Niko Griesert und seine Auserwählte Michèle de Roos etwa schon wieder alle angelogen? So langsam weiß keiner mehr, was man dem „Bachelor“-Couple überhaupt noch glauben soll.

Die irre Story um „Bachelor“-Niko Griesert (30) und Michèle de Roos (27) nimmt kein Ende. Bereits während der Kuppel-Show haben sich die beiden ein wackliges Lügengerüst zusammengebaut. Damals hat die Kölnerin behauptet, dass Niko und sie sich schon vor der Show bei Instagram kennengelernt hätten.

Michèle de Roos redet, bevor sie denkt

Dumm nur, dass sich Michèle zuletzt in einem Podcast verplappert hat und dabei ausplauderte, dass sie den frischgebackenen Influencer stattdessen zunächst bei Tinder gefunden hat, wo Niko scheinbar sein Instagram-Profil verlinkt hatte, wie man das heutzutage eben so macht, wenn man neben einem Dating-Partner auch neue Follower dazu gewinnen möchte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Niko (@nikogriesert)

Niko Griesert hat sie jeden Tag angerufen

Doch damit nicht genug, denn jetzt kommt die nächste Lüge ans Licht! Wieder einmal war es die Beauty, die sich bei ihren Fans verquatscht hat. Ganz nach dem Motto erst reden, dann denken hat de Roos in einer Insta-Frage-Runde an der Seite ihres firscherbeuteten Nikos erzählt: „Nach dem Finale hat Niko eigentlich jeden Tag angerufen und wir haben uns dann auch relativ schnell wiedergesehen. Da konnten wir eigentlich nahtlos an das anknüpfen, was wir schon miteinander hatten.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Michèle de Roos (@thats.mi)

Er wollte sie angeblich nicht mehr treffen

Nach Frauke Ludowigs obligatorischer Wiedersehensshow klang das aber noch ganz anders. Wie es scheint, hat Niko Griesert der Moderatorin dabei eiskalt in die Augen gelogen, in dem er behauptet hat, dass er direkt nach den Dreharbeiten nicht die Absicht hatte, die Beauty nochmals zu treffen. Nur dann, wenn er eben zufällig in Köln sei. Aha.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Michèle de Roos (@thats.mi)

Hier blickt keiner mehr durch

So langsam fragt man sich, ob Niko und Michèle de Roos bei all dem Geschwindel ihre Liebes-Geschichte selbst noch überblicken. Am Ende zählt aber ja nur, dass die beiden glücklich sind. Seitdem das Paar seine Beziehung Mitte April öffentlich gemacht hat, häufen sich neben Rabattcodes jedenfalls auch süße Liebeserklärungen, die ganz darauf hindeuten, dass es zwischen dem Chaos-Paar gut läuft.