29.08.2019 09:21 Uhr

Bachelorette: Keno steht allein im Finale

Keno und Gerda haben eine Nacht miteinander verbracht. Foto: TVNOW

Ist das Keno Rüsts sicherer Sieg um das Herz von „Bachelorette“ Gerda Lewis? In der neuen Folge am Mittwochabend erhielt Keno nach einem „perfekten Dreamdate“, wie Gerda es nannte, selbstverständlich die erste Rose für das große Finale. Und bis jetzt ist er der einzige Finalist.

Rose Nummer Zwei bekam Tim Stammberger, eigentlich keine große Überraschung. Doch bevor er die Rose annahm, ergriff er das Wort und zog sich mit Gerda Lewis für ein Gespräch unter zwei Augen zurück. „Irgendwie war zwischen uns eine Distanz, die so nicht hätte da sein sollen“, erklärte der schüchternste Polizist in ganz Deutschland.

Bachelorette: Keno steht allein im Finale

Gerda und Keno Foto: TVNOW

Doch Gerda, die schon seit Beginn der aktuellen Staffel ein Auge auf Tim geworfen hatte und ihn händeringend im Finale haben will, wollte das nicht so auf sich sitzen lassen und erklärt schon fast bettelnd: „Darf ich dich unterbrechen, bevor du eine Entscheidung triffst? Ich möchte das jetzt nicht wegschmeißen, nur weil das Dreamdate nicht perfekt war. Ich weiß, dass zwischen uns etwas ist und ich bin der Meinung, dass man dafür kämpfen sollte.“

Tim zögert

Was war beim Dreamdate eigentlich passiert? Richtig, vorerst gar nichts. Schmachtende Blicke und ein paar oberflächliche Gespräche waren alles. Beim gemeinsamen Dinner ergriff Gerda die Initiative, nahm seine Hand, rückte schon fast peinlich aufdringlich mit dem Stuhl direkt neben ihn und warf sich Tim um den Hals, als der gerade über das Thema Eifersucht sprach. Huch, da wollte es aber jemand wissen…

Bachelorette: Keno steht allein im Finale

Tim und Die Bachelorette 2019. Foto: TVNOW

Auch die Zuschauer konnten sehen, so richtig harmoniert haben Tim und Gerda nicht. Zurecht also seine Zweifel, die zweite und letzte Rose für das große „Bachelorette“-Finale anzunehmen. Die vorletzte Folge der Kuppelshow endete also mit einem bösartigen Cliffhanger und der Frage, wirft Tim freiwillig das Handtuch?

Achja, der verschmähte Marco Schmidt, der augenscheinlich keine Rose von Gerda bekommen hat und sich mit dem undankbaren dritten Platz zufrieden geben muss, stand nur verdutzt da und wird wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, wo er vor zwei Folgen aufgetaucht war und eine kurzzeitige Sternstunde beim Home- und Dreamdate erlebte.

Gerda und Marco genießen ihr Dreamdate. Foto: TVNOW

Wie sich Tim entscheiden wird und ob es das erste Finale mit nur einem Finalist geben wird, am kommenden Mittwoch um 20:15 Uhr auf RTL.