03.12.2020 08:30 Uhr

Bachelorette Melissa im Interview: Darum musste Ioannis gehen

Aus drei mach zwei. In der aktuellen Folge schickt Bachelorette Melissa Show-Macho Ioannis nachhause. Im Interview verrät die Stuttgarterin, warum der 30-Jährige rosenlos gehen muss.

TVNOW

Es hätte doch alles so schön sein können! Woche für Woche konnte Kandidat Ioannis bei Bachelorette Melissa punkten. Er sahnte den ersten Kuss und sogar das erste Übernachtungsdate ab. Doch der gelernte Servicetechniker hat seine Chancen auf eine Zukunft mit der Stuttgarterin gründlich vermasselt und verärgert mit seinem Verhalten nicht nur Die Bachelorette, sondern auch die Zuschauer.

Melissa und Ioannes

TVNOW

Das Horror-Dreamdate

Santorini, eine Stadtrundfahrt mit einer Vespa und ein Candle-Light-Dinner: Ideale Voraussetzungen für einen wunderschönen Abend. Ioannis scheint sein Bestes zu geben – um das Date zu ruinieren. Romantische Stimmung? Fehlanzeige! Stattdessen Provokationen, Diskussionen und leere Blicke. „Warum so zickig? Braucht mein Baby Schokolade?“, fragt der 30-Jährige. Äh, wie bitte? Ioannis muss die Konsequenz für sein Verhalten und seine dummen Fragen tragen: Nach dem Horror-Date, das übrigens frühzeitig beendet wird, schickt Melissa den Macho ohne Rose nach Hause.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Die Bachelorette (@bachelor.rtl)

Das sagt Melissa zu ihrer Entscheidung

Melissa scheint nach sieben Folgen endlich das zu sehen, was die Zuschauer bereits seit Tag eins aufgetischt bekommen. Tatsächlich waren es aber nicht die Macho-Sprüche von Ioannis, die Melissa abgeschreckt haben: „Der abrupte Wechsel von emotionaler Nähe zu dieser Anspannung hat mich an alte Muster erinnert. Im Grunde genommen hätten wir uns als Paar auf Dauer nicht gut getan,“ verrät uns die hübsche Brünette im Interview mit klatsch-tratsch.de. „Es war keine leichte Entscheidung für mich. Ich habe beim Abschied versucht, ihm meine Gedanken über die Situation mitzuteilen.“

TVNOW

Die immer wiederkehrende gleiche Leier

Und Ioannis? Der sucht trotzdem verzweifelt nach Gründen für sein Scheitern und wird nicht müde, mal wieder die Schalplatte „Es war zu schnell zu schön“ aufzulegen, die er bereits in den vergangen Folgen etliche Male abgespielt hat. Draußen, ohne Kameras, wäre natürlich alles ganz anders gelaufen. Bestimmt! Melissa hat dazu eine klare Meinung: „Verhaltensweisen – zumindest meine – ändern sich nicht abseits der Kamera. Daher denke ich nicht, dass es einen Unterschied gemacht hätte.“

Ioannes Bachelorette

TVNOW

Galerie

Wer gewinnt Melissas Herz?

Einen Vorteil hat das Ganze für Ioannis: Der Grieche wird endlich, endlich erfahren, was bei Melissa und seinen (Ex-)Konkurrenten so geht. Eine Frage, die ihn während der gesamten Staffel brennend interessiert hat. Weiterhin um Melissas Liebe kämpfen dürfen Österreicher Daniel und der Aachener Leander. Wer das Rennen um das Herz der 25-Jährigen am Ende wohl machen wird? Bachelorette-Experte Flow_Bu hat uns hierzu bereits eine kleine Prognose geliefert und die sieht gar nicht mal so gut aus. (AB)