Freitag, 12. November 2010 09:11 Uhr

Bambi 2010 – Alle Preisträger, alle Bilder

Potsdam. Mehr als sechs Jahrzehnte begleitet das goldene Reh nun schon die Deutschen durch die Geschichte. Jedes Jahr aufs Neue ist Bambi die Goldmedaille für die Helden der Zuschauer. Die erste Dekade des neuen Jahrtausends war die bislang erfolgreichste Phase für Bambi: Aus dem renommierten Filmpreis ist endgültig Deutschlands wichtigster Medienpreis geworden. Ob Aufmerksamkeit, Reichweite, Einschaltquote oder der Wirtschaftsfaktor – in allen Bereichen wurden Rekorde gebrochen, Bambi ist längst Teil der Entertainment Economy.

Die diesjährige Bambi-Verleihung begeisterte mit einer Premiere der besonderen Art: Hollywood-Schauspielerin Sarah Jessica Parker hatte die Gäste in der Metropolis Halle in Potsdam begrüßen. Der Star aus „Sex and the City“ gilt als Fashion-Ikone und ist weltweit ein Vorbild für moderne, junge Frauen.

Hollywoodstar Orlando Bloom bekam für sein Engagement als Unicef-Botschafter den Charity-Bambi und Ex- Außenminister Hans-Dietrich Genscher den Millenniums-Bambi. Theater- und Filmregisseur Christoph Schlingensief, der im August an Krebs verstarb, bekommt den Bambi posthum verliehen in der Kategorie Kultur. Karl Lagerfeld überreichte den Bambi an Beth Ditto.

Das sind die Bambi-Preisträger 2010

Schauspielerin National: Hannah Herzsprung
Schauspieler National: Florian David Fitz
Pop National: Unheilig
Pop International: Gossip
Kultur: Christoph SchlingensiefTalent: Jana & Sophia Münster
Publikumspreis – Beste Serie: Um Himmels Willen – Das ErsteSonderpreis der Jury: Traninerteam des DFB
Sport: Verena Bentele, Verena Sailer
Unsere Erde: Jane Goodall
Lebenswerk: Udo Lindenberg
Stille Helden: Daniela Lesmeister, Claus Muchow, Tom Wenzel
Charity: Orlando Bloom
Shooting Stars: Hurts
Überraschungsbambi: Sarah Jessica Parker
Integration: Mesut Özil
Millenium: Hans-Dietrich Genscher

Rund 1.000 Mitarbeiter arbeiten für das Medienereignis Bambi; darunter 40 Köche, 113 Servicemitarbeiter, 60 Hostessen und 100 Limousinenfahrer

Ein Bambi ist 29 Zentimeter hoch, 20 Zentimeter lang, wiegt 2,5 Kilo, ist aus Bronze gegossen, mit 18 Karat vergoldet. Das Bronze-Rehkitz wird seit 1958 von der Kunstgießerei Strassacker im schwäbischen Süßen gegossen. Viel handwerkliches Geschick und Liebe zum Detail machen jede Statue einzigartig: Die Rehkitze sind Einzelstücke, denn die Gussform wird von Hand gefertigt und nach dem Erkalten der Bronze zerschlagen. Erst durch die präzise Feinarbeit des Ziseleurs entsteht nach zahlreichen und aufwändigen Herstellungsschritten aus dem Rohling die endgültige Form, die schließlich im Galvanisierbad ihren unnachahmlichen Glanz erhält, der das künstlerische Werk vollendet.

Der „Ur-Bambi“ wurde 1936 von der Künstlerin Else Bach aus Keramik für die Manufaktur Majolika aus Karlsruhe gestaltet. 1958 änderte sich der Entstehungsort und auch die Optik des Rehkitzes: Der Bildhauer Emil Sutor modellierte ein Bambi, das in Bronze gegossen und vergoldet wurde. Bis 1999 blieb das Sutor- Modell unverändert. Dem Wunsch nach einem moderneren BAMBI entsprechend, entwarf der Designer Kurtfritz Handel im Jahr 2000 eine neue Statue.

Fotos: wenn.com/Patrick Hoffmann (2), Burda

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren