Ex-US-Präsident Barack Obama für Emmy nominiert – wieso das denn?

dpadpa | 13.07.2022, 08:45 Uhr
Ex-US-Präsident Barack Obama ist ein ausgezeichneter Redner. Nun wird er möglicherweise genau dafür mit einem Emmy ausgezeichnet.
Ex-US-Präsident Barack Obama ist ein ausgezeichneter Redner. Nun wird er möglicherweise genau dafür mit einem Emmy ausgezeichnet.

Jane Barlow/PA Wire/dpa

Das Ex-US-Präsident Barack Obama gut reden kann, ist allseits bekannt. Nun soll er wird möglicherweise mit einem Emmy dafür geehrt - allerdings für seine Sprecherrolle in einer Netflix-Dokureihe.

Der frühere US-Präsident Barack Obama (60) ist erstmals für einen Emmy nominiert worden. Im Rennen um den begehrtesten Fernsehpreis der Welt kann Obama in der Kategorie „Bester Erzähler“ auf eine Auszeichnung hoffen. Die Nominierungen wurden am Dienstag (Ortszeit) in Los Angeles bekanntgegeben.

Der 44. US-Präsident ist für seine Sprecherrolle in der Netflix-Dokureihe „Our Great National Parks“ nominiert. In der fünfteiligen Serie, die Obama auch mitproduziert hat, stellt er Nationalparks aus der ganzen Welt vor.

Das sind die weiteren Nominierten

Weitere Nominierten in der Kategorie sind David Attenborough, Lupita Nyong’o, Kareem Abdul-Jabbar und W. Kamau Bell. Die Emmy-Preisträger werden am 12. September bei einer Gala in Los Angeles bekanntgegeben.