Sonntag, 1. März 2020 09:51 Uhr

Barbara Becker über ihr Leben als Single-Frau, umgeben von Palmen und Meer

imago images / Future Image

Barbara Becker (53) trennte sich vor 20 Jahren von Boris Becker. Nach drei Jahre Beziehung mit dem Sportler Juan Lopez Salaberry, (35,) ist sie wieder Single. Offensichtlich macht ihr das nicht viel aus.

Jetzt sprach die Mutter der zwei Söhne Noah (25) und Elias (20) über ihren Single-Status. „Das ist etwas anderes, allein zu bleiben. Das sehe ich auch“, erzählte sie der ‚Bild-Zeitung‘. „Aber der Moment, die Kinder nicht mehr um sich zu haben, trifft Singles und Paare sicher ähnlich. Es ist ein Abschiednehmen. Diesen Weg muss jeder gehen. Auch die Kinder.“

Barbara Becker über ihr Leben als Single-Frau, umgeben von Palmen und Meer

Noah und Elias. imago images / Future Image

Dankbarkeit auch gegenüber Boris Becker

Gegenüber ihrem Ex-Ehemann Boris Becker (53) fühle sich immer noch in Dankbarkeit verbunden: „Ich bin insgesamt dankbar. Ihm gegenüber, meinem Leben, all den Geschenken. Und zuallererst natürlich für meine Kinder. Ich lebe in einem Zustand von Glück. Ich weiß nicht, ob man sich daran gewöhnen kann, von Palmen und Meer umgeben zu sein. (…) Ich werde für immer dankbar sein, dass ich all diese großen Geschenke habe. Und einen großen Teil habe ich tatsächlich von Boris bekommen.“

Als die Jungs noch bei ihr gewohnt hätten, habe sie gearbeitet und sei dann immer so schnell wie möglich zu ihren Kindern zurückgekommen. „Jetzt gehe ich nach Hause, um Zeit mit mir zu verbringen.“ Und die 52-Jährige für hinzu: „Ich habe mir vorgenommen, wieder Fotoalben zu kleben und die alten Kindervideos zu digitalisieren.“

Barbara Becker heiratete Ende 1993 im Alter von 27 Jahren Boris Becker. Nach sieben Jahren Ehe trennte sich das Paar. Barbara Becker zog 2000 mit den Kindern nach Florida. 2009 heiratete Becker den belgischen Künstler Arne Quinze. 2011 gab das Paar seine Trennung bekannt.

Gerade erschien ihr Buch „Die Barbara-Becker-Formel – Better-Aging mit dem innovativen Muskel-Faszien-Training“.

Das könnte Euch auch interessieren