Freitag, 6. September 2019 13:49 Uhr

Barbara Schöneberger: Warum fummelt der bei ihr da unten rum?

Foto: Position

Gerade erschien die neue Ausgabe des beliebten, weil so herrlich unkonventionellen Frauenmagazins „Barbara“. Unter dem Titel „Noch kurz die Welt retten?“ geht es diesmal um Umwelt-, Klimakrise und Plastikmüll – Das Credo: ob Urlaub, Essen oder Plastik, es ist unmöglich, alles richtig zu machen.

Wir präsentieren einen Blick hinter die Kulissen der neuen Ausgabe!

Alles Flaschen!

Auch wenn man Barbara Schöneberger die Ernsthaftigkeit ihres Anliegens durchaus anmerkt, gab es beim Fotoshooting für das neue Titelbild auch unterhaltsame Momente, wie das Video zeigt. „Ich arbeite heute wieder mit Flaschen. Wie immer“, scherzt die 45 Jahre junge Spaßkanone am Rande des Shootings.

Auch wenn das fertige Coverfoto nicht so aussieht: Die beliebte TV-Ikone und Wortakrobatin taucht wirklich ab in echten Plastikmüll! Nix mit Photoshop! Womit dann auch geklärt wäre, wieso der junge Herr bei Frau Schöneberger unten rumfummelt.

„Das ist total Bio“

Die neue Ausgabe der „Barbara“ fängt mal im Kleinen an: mit ganz simplen Umwelt-Tricks, einem Klima-ABC, Fairer Mode und bietet Möglichkeiten, denn inneren Öko-Schweinehund zu überwinden. Was man daran sieht: Es geht auch alles ohne Greta. Ihre Tipps: „Nur ökologische Putzmittel verwenden – fürs Gesicht und die Wohnung. Keine Erdbeeren im Winter, keine Klimaanlagen im Sommer. Möglichst Dinge ohne Verpackung kaufen. Lieber mit der Bahn fahren. Wenn sie kommt!“ Hahaha!

Barbara Schöneberger: Was fummelt der bei ihr da unten rum?

Foto: Gruner + Jahr

Übrigens: Im zweiten Teil des Clips stellt Frau Schöneberger mit einem beherzten Griff an ihre fast legendäre Oberweite ein für allemal klar, wie es um sie bestellt ist: „Das ist zum Beispiel total Bio! In meinen Brüsten kein Plastik.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren