Freitag, 2. November 2018 20:25 Uhr

Barbra Streisand fährt Auto: James Corden hatte Todesangst

In der neuesten Ausgaben von „Carpool Karaoke“ mit James Corden war die Musik-Legende Barbra Streisand zu Gast und am Steuer – dabei hatte sie ihren letzten Test zur Führerschein-Erneuerung nicht bestanden…

Barbra Streisand fährt Auto: James Corden hatte Todesangst

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

In der aktuellen Folge von „Carpool Karaoke“ erhält Corden vermeintlich Hilfe von Streisand, die ihn ins Studio fahren soll. Statt der Sängerin zu danken, sorgt sich der Moderator jedoch eher über deren Befähigung, ein Fahrzeug zu führen. Er scherzt, dass er „Angst um sein Leben“ habe, nachdem die 76-Jährige zugegeben hatte, dreimal in Folge durch den Test zur Führerschein-Erneuerung gerasselt zu sein.

„Das ist echt schwierig. Hast du die Fragen mal gesehen?“, fragte sie Moderator James Corden (40) in der neuen Ausgabe seines „Carpool Karaoke“ am späten Donnerstagabend (Ortszeit) im US-Fernsehen. „Ich war so nervös.“

Schon länger nicht mehr Auto gefahren

Streisand räumte zudem auch ein, dass sie die Tendenz habe, während der Fahrt zu reden, und dass sie dadurch Konzentrationslücken habe und ab und zu eben auch mal in den Gegenverkehr fahre. Cordens Erwiderung: „Was glaubst du, wie ich mich jetzt fühle? Treten wir so ab? Ich nehm’s hin.“.

Die Schauspielerin und Sängerin verriet auch, sie sei schon länger kein Auto mehr gefahren. „Mein Kopf dreht sich ständig. Ich rede, denke, schreibe. Einmal bin ich falsch auf einen Highway gefahren und die Autos sind mir entgegengekommen. Da dachte ich: ‚Jetzt reicht es. Ich fahre nicht mehr‘.“ (CI/dpa)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren