Montag, 9. Dezember 2013 16:31 Uhr

Barron Hilton: Angeblicher Schläger flüchtet nach Kuba

Ray LeMoine wird beschuldigt, Barron Hilton, den jüngeren Bruder der Hotelerbin Paris Hilton, vergangenen Freitag, am 6. Dezember, in einer heftigen Auseinandersetzung auf einer Party auf Star Island in Miami ins Gesicht geschlagen zu haben.

Barron Hilton: Angeblicher Schläger flüchtet nach Kuba

Gerüchten zufolge sei der Streit entstanden, da Barron gegenüber Lindsay Lohans neuen Freund „Scheiße“ über diese erzählt habe. Zeugen berichten, Lohans Kumpel LeMoine fühlte sich dadurch genötigt, einzugreifen.

Nach der Prügelei soll der New Yorker laut der Zeitung ‚New York Daily News‘ am Sonntag, dem 8. Dezember, Miami verlassen haben und seither versuchen, auf Kuba Zuflucht zu finden. „Ich habe Angst vor den Hiltons und Paris‘ Cash Money Crew (die Firma, mit der Hilton einen Plattenvertrag hat), deswegen suche ich Unterschlupf auf Kuba. Castro hasst die Hiltons und hat ihr Havana Hotel 1959 als Basis benutzt, nachdem er Kuba eingenommen hatte. Sie sind also begeistert, dass ich den Kapitalismus hasse. Viva la Lohan!“, so LeMoine.

Barron Hilton: Angeblicher Schläger flüchtet nach Kuba

Die Zeitung berichtet weiter, die Behauptung, Lohan habe die Attacke auf Hilton als Rache angeordnet, da dieser schlecht über ihren Freund redete, sei „völliger Schwachsinn“. Die Auseinandersetzung sei eskaliert, da Paris Hiltons Bruder die noble Party-Location, welche LeMoine für ein Wochenende gemietet hatte, nach seiner Pöbelattacke nicht verlassen wollte.

„Das war keine geplante Handlung und hatte überhaupt nichts mit Lindsay zu tun“, verrät ein Party-Gast. „Da waren eine Menge Leute im Haus, als Ray von einer Party zurückkam. Die hätten dort gar nicht bleiben sollen. Sie waren alle die ganze Nacht wach und haben getrunken und Barron war einer von ihnen. Als Ray ihn bat, zu gehen, ist Barron ausgeflippt und hat gebrüllt ‚Weißt du nicht, wer ich bin? Weißt du, wer meine Schwester ist?'“ Der Insider berichtet weiter: „Barron hat Ray angeschnauzt und begonnen, ihn zu schupsen und anzuschreien, da hat Ray zugeschlagen.“

Angeblich öffnete Hilton (24) außerdem eine Flasche Jameson Whiskey und feierte die nächsten drei Stunden einfach weiter, bevor er ein Instagram-Bild hochlud und Details des Streits an ‚TMZ‘ weiterleitete. Ursprünglich behauptete Hilton, Lohan habe sich ihm mit einem Freund (LeMoine) auf der Feier genähert und zu ihm gesagt: „Du redest Scheiße über mich bei meinen Freund, das bekommst du nun dafür.“
Der Polizei erklärte Hilton außerdem, die Skandalnudel die sich 2006 mit seiner Schwester Paris Hilton zerstritt, habe gelacht, als LeMoine ihn geschlagen habe.(Bang)

Fotos: WENN.com, Instagram

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren